Bitte mehr von diesem Krimi-Kauz

Fernsehen Es war eine gute Entscheidung der ARD, den zweiten “Kluftinger”-Krimi “Milchgeld” mit Herbert Knaup als grantelndem Allgäuer Kommissar ohne Vornamen vom Dritten Programm des BR ins Erste zu hieven. Krimi-Kauz Kluftinger ist ein wohltuende Abwechslung in der sonst so öden Fernsehkrimi-Landschaft. Das ist vor allem (aber nicht nur) das Verdienst von Hauptdarsteller Herbert Knaup, der mit der Figur des Kluftinger sogar die Rolle seines Lebens gefunden haben könnte.

Werbeanzeige

Wenn der Kluftinger genervt den Telefonhörer abnimmt und gleich ein “Nein” reinbellt, wenn er seinen übereifrigen Assistenten anbafft, er solle “sei Gosch” halten, dann ist das großes Kino im kleinen TV-Kasten. Es sind viele Kleinigkeiten, die den Kluftinger im TV zu einem tollen Krimihelden machen. Da ist einmal der Dialekt. Der Film ist konsequent in breitem Allgäuerisch gedreht. Anfangs dürfte das für einige Nordlichter gewöhnungsbedürftig sein, aber dem Film tut dieser Kniff ungemein gut. Auch die Regie von Rainer Kaufmann ist gelungen. Das Allgäu wird zwischen weitem Himmel und kargen Stuben mit dräuender Blasmusik gleichzeitig realistisch, romantisch und ein bisschen bedrohlich inszeniert.

Der unumschränkte Fixstern, um den alles kreist, ist aber der gebürtige Allgäuer Herbert Knaup. Sein Mienenspiel wie er einen Bauern packt, seine leicht geöffneter Mund, der beschränkt wirkende Gesichtsausdruck, die ungelenke Art zu Rennen, die speckige Trachtenjacke, die raue Zärtlichkeit, mit der er seiner Frau begegnet – das alles ergibt zusammen die originellste Krimifigur im deutschen TV seit ziemlich langer Zeit.

Die eigentliche Story um einen Mord in einer Molkerei und einen Skandal um gepanschte Allgäu-Milch ist solide, steht aber nicht im Mittelpunkt. Die Charaktere, die Landschaft, die Stimmungen machen den Charme des Kluftinger-Krimis aus. Bitte mehr davon! Genug Kluftinger-Bücher für eine ganze Reihe von Fortsetzungen gibt es ja.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige