Neuer Minusrekord für „Gottschalk Live“

Fernsehen Die Quoten der ARD-Vorabendshow "Gottschalk Live" mögen nach dem Verkünden des Endes nicht mehr so im Mittelpunkt stehen, desaströs sind sie allerdings weiterhin. Mit nur noch 910.000 Zuschauern verzeichnete die Sendung am Dienstag ein so kleines Publikum wie nie seit dem Start Ende Januar. Den Tagessieg holte sich Das Erste aber auch: "In aller Freundschaft" und "Der Dicke" landeten weit vor der Konkurrenz. Bei den 14- bis 49-Jährigen gewann hingegen "CSI: Miami" vor "Dr. House".

Werbeanzeige

Der Dienstag bei den 14- bis 49-Jährigen:

2,16 Mio. junge Zuschauer entschieden sich für "CSI: Miami" – ein ordentlicher Marktanteil von 18,8% und die einzige Zuschauerzahl von mehr als 2 Mio. am kompletten Dienstag. "Dr. House" konnte an diesen Erfolg nicht ganz anknüpfen: 1,95 Mio. reichten um 21.15 Uhr nur für unbefriedigende 16,2%. Platz 3 geht ebenfalls an RTL: "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" sahen 1,75 Mio. (19,3%). Schärfster Konkurrent in den Tages-Charts war die ProSieben-Comedy-Armada: Auf den Rängen 4 bis 7 finden sich die beiden "Two and a half Men"-Episoden, sowie jeweils eine Folge von "The Big Bang Theory" und "Die Simpsons". Vor allem die 21.40-Uhr-Folge von "Two and a Half Men", sowie die 22.10-Uhr-Episode von "The Big Bang Theory" waren dabei erfolgreich – mit Marktanteilen von 13,6% und 14,9%.

Nicht zufrieden kann hingegen Sat.1 sein: Die Eigenproduktion "Verfolgt – Der kleine Zeuge" blieb mit ihrer Premiere bei nicht schönen 10,0% hängen: Nur 1,17 Mio. wollten den Film sehen. Auch "Akte 20.12" kam nicht über 10,0% hinaus, "Die Harald Schmidt Show" fiel später auf gewohnt desaströse 4,7%. Selbst die ARD-Serie "In aller Freundschaft" schob sich in den Tages-Charts noch vor den Sat.1-Film: 1,19 Mio. bescherten ihr 9,6% – für ARD-Verhältnisse ein starker Wert. Auch "Der Dicke" landete vorher über dem Soll – mit 0,96 Mio. und 8,4%. Der ZDF-Dienstag bleibt hingegen ein Schwachpunkt: Die "ZDFzeit"-Doku "Deutschland – Deine Flüsse" schalteten nur 0,47 Mio. (4,1%) ein, "Frontal 21" danach 0,51 Mio. (4,1%).

In der zweiten Privat-TV-Liga war "Der V.I.P. Hundeprofi" von Vox das Maß der Dinge: 0,98 Mio. entsprachen guten 8,4%. "Goodbye Deutschland!" konnte im Anschluss nicht daran anknüpfen, blieb mit 0,72 Mio. und 7,1% unter dem Vox-Normalniveau. Bei RTL II hieß das stärkste Programm des Tages "Berlin – Tag & Nacht": 0,97 Mio. bescherten der Vorabend-Soap 12,4%. Um 20.15 Uhr erreichten die "Teenie-Mütter" mit 0,93 Mio. noch 8,2%, "Sag’s nicht der Braut!" war mit 0,81 Mio. und 6,6% zumindest noch ein kleiner Erfolg. Knapp über dem Soll blieb unterdessen kabel eins mit "Raus aus dem Messie-Chaos": 0,75 Mio. reichten für 6,3%. Einen tollen Erfolg erreichte Tele 5 mit "Lara Croft: Tomb Raider": 0,47 Mio. entsprachen um 20.15 Uhr 4,0%, normal sind für den Sender Marktanteile um 1,2%. Auch Sky war in der Prime Time vergleichsweise stark – mit dem spannenden Champions-League-Halbfinale zwischen dem FC Barcelona und Chelsea, das immerhin 0,25 Mio. (2,2%) sahen.

Der Dienstag im Gesamtpublikum:

Insgesamt dominierten die ARD-Serien "In aller Freundschaft" und "Der Dicke" den Tag. Mit 6,36 Mio. (20,1%) und 5,94 Mio. (19,2%) Zuschauern waren sie nicht nur die einzigen Dienstags-Programme mit mehr als 5 Mio. Sehern, sie landeten auch mehr als 2 Mio. Zuschauer vor der direkten Konkurrenz. Die hieß "CSI: Miami" und kam auf mittelmäßige Werte von 3,85 Mio. und 12,5%. Dazwischen schoben sich in den Tages-Charts noch "Die Rosenheim-Cops" des ZDF mit 4,16 Mio., sowie der "Report München", den nach den ARD-Serien noch 3,86 Mio. verfolgten. Das ZDF blieb in der Prime Time hingegen sehr blass: Die "ZDFzeit"-Doku "Deutschland – Deine Flüsse" kam nur auf 2,30 Mio. Zuschauer und 7,5%, "Frontal 21" sahen danach 2,61 Mio. (8,2%).

Abseits der großen drei Sender war der Sat.1-Film "Verfolgt – Der kleine Zeuge" die Nummer 1: Mit 2,90 Mio. und 9,6% schob er sich auch noch vor das ZDF. ProSiebens "Two and a Half Men" kam um 21.40 Uhr auf 1,91 Mio. Seher, Vox mit dem "V.I.P. Hundeprofi" auf 1,77 Mio., kabel eins mit "Raus aus dem Messie-Chaos" auf 1,49 Mio. und RTL II mit den "Teenie-Müttern" auf 1,42 Mio. Über die Mio.-Marke sprangen in der Prime Time zudem u.a. noch der "Tatort" im SWR Fernsehen mit 1,28 Mio., der "Tatort" im NDR Fernsehen mit 1,27 Mio. und "Quarks & Co." im WDR Fernsehen mit 1,25 Mio. Die Champions League sahen bei Sky immerhin 0,59 Mio. Fans – ein Marktanteil von 2,0%.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige