„Der letzte Bulle“ unterliegt Rach nur knapp

Fernsehen Die zweite Staffel von "Rachs Restaurantschule" kommt nicht in Fahrt. Mit 2,04 Mio. 14- bis 49-Jährigen gewann die Doku-Soap zwar den Montag, doch der Marktanteil von 16,2% liegt deutlich unter den RTL-Normalwerten. Beinahe hätte die Reihe auch gegen die Sat.1-Serie "Der letzte Bulle" verloren: Die sahen um 20.15 Uhr 1,95 Mio. junge Zuschauer. ProSiebens "Touch" bleibt unterdessen ein riesiger Flop und RTL IIs "The Winner is" startete ordentlich in die neue Staffel.

Werbeanzeige

Der Montag bei den 14- bis 49-Jährigen:

Mit 2,04 Mio. jungen Zuschauern war "Rachs Restaurantschule" das einzige Programm, das am Montag die 2-Mio.-Hürde übersprang. Dennoch: Die 16,2% sind sicher nicht das, was der Sender sich auf diesem prominenten Sendeplatz vorstellt. Der schwächste Marktanteil der ersten Staffel lag bei 18,4%, im 12-Monats-Durchschnitt erreicht RTL derzeit 17,8%. "Wer wird Millionär?" verfehlte diesen Normalwert um 20.15 Uhr noch deutlicher: mit 1,75 Mio. und 14,3%. Damit verlor Günther Jauch gegen den direkten Sendeplatz-Kontrahenten "Der letzt Bulle": Die Sat.1-Serie schalteten 1,95 Mio. ein – tolle 15,9%. Auch mit "Danni Lowinski" kann der Sender zufrieden sein: 1,79 Mio. und 14,2% reichen für Platz 4 der Tageswertung und eine Staffel-Bestleistung.

Miserabel sieht es hingegen weiter für den ProSieben-Montag aus: "Terra Nova" verfehlte mit 1,32 Mio. und 10,7% erneut die Sender-Normalwerte, Kiefer Sutherlands "Touch" bleibt mit 0,98 Mio. und 7,7% ein riesiger Flop. Auch die "Vampire Diaries" brachten den Sender um 22.10 Uhr nicht aus dem Loch: 0,84 Mio. reichten nur für 8,8%. Im öffentlich-rechtlichen Fernsehen setzte sich unterdessen der ZDF-Film "Mein eigen Fleisch und Blut" an die Spitze: 1,03 Mio. sahen ihn – für ZDF-Verhältnisse gute 8,2%. Der "Mord im Weißen Haus" sprang später mit 0,72 Mio. sogar noch auf 9,4%. Das Erste konnte ab 20 Uhr hingegen nur mit der "Tagesschau" punkten: 0,91 Mio. und 9,0% sind okay. Die "Serengeti"-Doku fiel anschließend hingegen auf 0,53 Mio. und 4,4%, "Hart aber fair" mit der bizarren Heimwerker-Diskussion sogar auf 0,43 Mio. und 3,4%.

Deutlich besser erging es in der Prime Time noch den drei Sendern der zweiten Privat-TV-Liga. Besonders "Die Geissens" von RTL II taten sich wieder als Hit hervor. Mit 1,24 Mio. und 10,2% sprangen sie in die Tages Top Ten. Die neuen Folgen von "My Name is" erreichten danach zur Premiere noch gute 0,81 Mio. und 7,3%. Vox kam mit "CSI: NY" zunächst auf 1,04 Mio. und 8,5%, mit "Criminal Intent" danach auf 1,13 Mio. und 8,8% und mit "Leverage" auf 0,76 Mio. und 7,9%. Auch kabel eins übersprang in der Prime Time die Sender-Normalwerte: 0,96 Mio. entschieden sich um 20.15 Uhr für "Over the Top" – ein guter Marktanteil von 7,7%.

Der Montag im Gesamtpublikum:

Auch insgesamt gewann RTL den Tag, allerdings nicht mit "Rachs Restaurantschule", sondern mit "Wer wird Millionär?". 5,59 Mio. Quizfreunde sahen zu, bescherten der Show gute 17,4%. Rach fiel danach mit 4,52 Mio. auf 14,5%, blieb damit aber im Gegensatz zur jungen Zielgruppe über den RTL-Normalwerten. Dazwischen schob sich in den Tages-Charts noch der ZDF-Film "Mein eigen Fleisch und Blut": 5,16 Mio. entschieden sich für ihn. Das erste war in der Prime Time hingegen ziemlich erfolglos. Die 20-Uhr-"Tagesschau" blieb mit 3,98 Mio und 14,0% schon unter ihren Möglichkeiten, danach sahen nur 2,42 Mio. (7,6%) die "Serengeti"-Doku und 2,49 Mio. (7,9%) "Hart aber fair".

Sat.1 erreichte mit "Der letzte Bulle" unterdessen Platz 5: 3,83 Mio. bescherten der Serie 11,9%. "Danni Lowinski" folgt mit 3,07 Mio. und 9,8% auf Rang 11. Mehr als 2 Mio. Seher lockten zudem noch die Vox-Serien "Criminal Intent" (2,40 Mio.) und "CSI: NY" (2,23 Mio.), sowie ProSiebens "Terra Nova" (2,02 Mio.). Knapp gescheitert sind an dieser Marke "Die Geissens" von RTL II, für die sich 1,89 Mio. entschieden. kabel eins kam mit "Over the Top" immerhin auf 1,40 Mio. Seher, ebenfalls noch über die Mio.-Marke sprangen in der Prime Time "Die Tricks der Pharmaindustrie" im NDR Fernsehen mit 1,13 Mio. Neugierigen, sowie das Zweitligaspiel zwischen Aachen und Eintracht Frankfurt, das 1,12 Mio. bei Sport1 einschalteten.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige