eBay verzückt Investoren mit starker Bilanz

Publishing Die Internetpioniere schlagen zurück: Einen Tag nach Yahoo kann auch ein anderer Star der späten 90er-Jahre positiv überraschen. eBay legte nach Handelsschluss an der Wall Street Geschäftsdaten für das abgelaufene Quartal vor, die bei Anlegern sehr gut ankamen. Treiber der neuen Umsatzdynamik war abermals der Bezahldienst PayPal, dessen Erlöse allein um 32 Prozent wuchsen. Unternehmenschef John Donahoe verbreitete bei Investoren Aufbruchstimmung. Die Aktie zieht nachbörslich stark an.

Werbeanzeige

3-2-1: Volltreffer! eBay hat nach Handelsschluss an der Wall Street Quartalszahlen vorgelegt, die die Prognosen der Analysten deutlich übertreffen konnten. Statt der erwarteten 3,15 Milliarden Dollar konnte das weltgrößte Online-Auktionshaus Erlöse in Höhe von 3,3 Milliarden Dollar präsentieren. Das waren stolze 29 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. 
Treiber der Umsatzdynamik war einmal mehr der vor zehn Jahren übernommene Bezahldienst PayPal, der bereits 1,3 Milliarden Dollar der Erlöse generierte – ein Plus von 32 Prozent. Auch der Marktplatz für Online-Auktionen legte wieder zweistellig zu: eBay verbuchte Zuwächse von 11 Prozent auf 1,7 Milliarden Dollar.
CEO Donahoe verbreitet Aufbruchsstimmung: "Nur der Anfang"
Unterm Strich blieben beim nach Google, Amazon und Baidu viertwertvollsten börsengelisteten Internetkonzern im ersten Quartal 2012 570 Millionen Dollar oder 44 Cents je Aktie hängen – ein Plus von mehr als 20 Prozent.  Im Vorjahreszeitraum hatte eBay noch 476 Millionen oder 36 Cents je Anteilsschein verdient.
Für das Gesamtjahr ist eBay nun optimistischer gestimmt als von Analysten erwartet. So sieht der Online-Auktionator nunmehr Gesamterlöse von 13,8 bis 14,1 Milliarden Dollar, nachdem die Prognosen lediglich bei 13,85 Milliarden Dollar gelegen hatten. 
"Das ist nur der Anfang", verbreitete CEO John Donahoe Aufbruchsstimmung – vor allem bezogen auf neue Dienste wie den Smartphone-Bezahlservice PayPal Here. Anleger teilten den Optimismus und schickten die eBay-Aktie nachbörslich um mehr als 5 Prozent auf 38 Dollar empor. 

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige