„Rachs Restaurantschule“ siegt glanzlos

Fernsehen Den Tagessieg hat sich der Auftakt der zweiten "Rachs Restaurantschule"-Staffel im jungen Publikum zwar gesichert, doch mit 2,17 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 17,5% blieb die Sendung im RTL-Mittelmaß hängen und kam nicht an die Zahlen der ersten Staffel heran. Grandios gestartet sind unterdessen die "Familien-Fälle" bei Sat.1, fast ohne Publikum musste das neue "Kneipenquiz" bei ZDF_neo auskommen. Montags-Sieger im Gesamtpublikum: ZDF-Film "Tod einer Brieftaube".

Werbeanzeige

Der Montag bei den 14- bis 49-Jährigen:

Die 2,17 Mio. jungen "Rachs Restaurantschule"-Zuschauer entsprachen also 17,5% und damit einem Marktanteil, der unter dem RTL-12-Monats-Durchschnitt (18,0%) liegt. Staffel 1 war Ende August 2010 noch mit 19,5% gestartet und fiel nie unter 18,4%. Die 17,5% sind also ein Minusrekord für die Sendung. Über die 2-Mio.-Marke sprang am Montag nur ein weiteres Programm: RTLs "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" mit 2,12 Mio. und 22,2%. Die schärfsten Konkurrenten kamen diesmal von Sat.1: "Der letzte Bulle" und "Danni Lowinski" belegen die Plätze 3 und 4 der Tages-Charts – mit guten Werten von 1,87 Mio. (15,2%) und 1,70 Mio. (13,7%). Am Nachmittag startete bei Sat.1 der Scripted-Reality-Trash "Familien-Fälle" auf dem ehemaligen Sendeplatz von "Richterin Barbara Salesch". Und dort, wo die Gerichtsshow zuletzt meist nur einstellige Marktanteile erreicht hatte, kamen die "Familien-Fälle" auf Anhieb auf 0,64 Mio. 14- bis 49-Jährige und grandiose 17,6%.

Im dunklen Quotenkeller hält sich hingegen die ProSieben-Montags-Prime-Time auf: "Terra Nova" erreichte mit 1,15 Mio. nur 9,4%, "Touch" kam danach mit 0,98 Mio. nur auf miserable 7,7%. Im öffentlich-rechtlichen Fernsehen war die 20-Uhr-"Tagesschau" mit 0,96 Mio. und 9,4% die Nummer 1 des Tages, die "Serengeti"-Doku sahen danach nur 0,54 Mio. (4,4%), "Hart aber fair" 0,51 Mio. (4,1%), "Bild.Macht.Politik die Doku zu Springers Boulevardblatt, kam mit 0,53 Mio. ab 22.45 Uhr auf gute 7,5%. Im ZDF entschieden sich um 201.5 Uhr 0,87 Mio. (6,9%) für den "Tod einer Brieftaube", "Der Schakal" sprang mit 0,79 Mio. und 11,0% sogar über die 10%-Marke. Desaströs lief hingegen die Premiere des neuen "Kneipenquiz" beim ZDF-Ableger ZDF_neo: 0,00 Mio. 14- bis 49-Jährige sorgten um 19 Uhr für 0,0%, "Inspector Barnaby" erreichte ab 20.15 Uhr beim selben Sender 1,4%.

ProSieben, ARD und ZDF mussten sich in der Prime Time nicht nur RTL und Sat.1 geschlagen geben, sondern auch noch RTL II und Vox. Bei RTL II entschieden sich 1,20 Mio. für "Die Geissens" – ein starker Marktanteil von 9,8% und Platz 8 in den Tages-Charts. "Wie gut kennst du deinen Körper? Der große Test by RTL II" kam danach mit 0,72 Mio. auf ebenfalls gute 8,0%. Bei Vox war "Criminal Intent" das Top-Programm des Montags – mit 1,19 Mio. und 9,7%. "CSI: NY" sahen vorher 0,97 Mio. (7,8%), "Leverage" um 22.15 Uhr 0,98 Mio. (11,1%). Auch kabel eins landete mit seinem 20.15-Uhr-Programm klar über dem Soll: 0,95 Mio. (7,8%) schalteten "Hellboy" ein.

Der Montag im Gesamtpublikum:

Insgesamt gewann den Montag der ZDF-Film "Tod einer Brieftaube": 4,65 Mio. Zuschauer und ein Marktanteil von 14,4% genügten ihm für diesen Sieg. Mehr als 4 Mio. Seher erreichten ansonsten nur noch die 20-Uhr-"Tagesschau" im Ersten (4,31 Mio.), "Rachs Restaurantschule" (4,12 Mio.) und "RTL aktuell" (4,02 Mio.). Direkt dahinter folgt schon die Sat.1-Serie "Der letzte Bulle", die mit ihren 3,78 Mio. Zuschauern 11,8% und einen tollen Platz 5 erreichte. Das Erste blieb mit "Serengeti" hingegen bei 3,15 Mio. und 9,9% hängen, "Hart aber fair" steigerte sich danach auf immerhin 3,22 Mio. und 10,3%. "Bild.Macht.Politik" sahen später noch 1,96 Mio. Leute (11,9%).

Mehr als 2 Mio. Zuschauer lockte, bei den anderen Sendern noch die Vox-Serien: "Criminal Intent" kam dabei auf 2,47 Mio. Krimifans, "CSI: NY" auf 2,09 Mio. und "Leverage" auf 2,05 Mio. Vor die ProSieben-Serie "Terra Nova" (1,76 Mio.) setzte sich auch im Gesamtpublikum noch die RTL-II-Doku-Soap "Die Geissens" (1,77 Mio.). kabel eins kam mit dem "Hellboy" unterdessen auf 1,19 Mio. Zuschauer, über die Mio.-Marke sprangen in der Prime Time zudem noch das Zweitligaspiel zwischen Dresden und Düsseldorf bei Sport1 (1,16 Mio.) und "Die Tricks der Lebensmittelindustrie" im NDR Fernsehen (1,14 Mio.). "Gottschalk Live" sahen diesmal 1,31 Mio. Leute (5,3%) – dank Gast Mario Barth eine der besseren Zahlen der vergangenen Wochen.

Die Live-Berichterstattung vom Breivik-Prozess kam bei Phoenix am Morgen auf Marktanteile von bis zu 1,9%, bei n-tv sogar auf bis zu 3,3% (0,14 Mio. Zuschauer) und bei N24 auf bis zu 1,9%.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige