Ikea steigt ins Home Entertainment ein

Tech Der schwedische Möbelriese sagt dem Kabelsalat den Kampf an: Mit “Uppleva” kombiniert Ikea erstmals High-Tech mit einem Möbelstück. Herausgekommen ist ein Hybrid aus Flat-TV und Möbelstück mit integriertem Blu-Ray-Player, Surround Sound, Radio und Internet-Anschluss. Der Clou: Man sieht kein einziges Kabel mehr, und alles lässt sich über eine Fernbedienung steuern. Dafür haben die Schweden sich Hilfe aus Fernost geholt. Der Angriff aufs Wohnzimmer soll noch 2012 in Deutschland starten.

Werbeanzeige

Der schwedische Möbelriese sagt dem Kabelsalat den Kampf an: Mit “Uppleva” kombiniert Ikea erstmals High-Tech mit einem Möbelstück. Herausgekommen ist ein Hybrid aus Flat-TV und Möbelstück mit integriertem Blu-Ray-Player, Surround Sound, Radio und Internet-Anschluss. Der Clou: Man sieht kein einziges Kabel mehr, und alles lässt sich über eine Fernbedienung steuern. Dafür haben die Schweden sich Hilfe aus Fernost geholt. Der Angriff aufs Wohnzimmer soll noch 2012 in Deutschland starten.

In der Basis-Variante kommt das High-Tech-Möbel mit einem 32 Zoll großen LCD-Fernseher mit 400 MHz, USB, vier HDMI-Anschlüssen, Wlan-Fähigkeit und Full-HD, sowie einer TV-Bank mit integrierten Lautsprechern. Die Technik hinter dem Hybrid stellt der chinesischen Großkonzern TCL, der unter den Marken ROWA, Thomson und RCA produziert.

###YOUTUBEVIDEO###

In den Schrank unter dem Fernseher hat Ikea einen Blu-ray-Player sowie ein 2.1-Soundsystem mit Radio und iPhone/iPod-Anschluss integriert. Der dazugehörige Subwoofer lässt sich frei im Raum platzieren. Der Fokus liegt auf größtmöglicher Simplizität und maximaler Konfigurierbarkeit: keine Kabel und nur eine Fernbedienung für alles plus ein Baukasten-System, das sich in Form und Farbe erweitern lässt. Eine Fünf-Jahres-Garantie ist im Preis enthalten.

“Wir haben ziemlich klare Signale von unseren Kunden erhalten, die sich eine einfache Verbindung von Heimkino und Möbeln wünschten”, erklärte Tolga Oncu, Verkaufsleiter von Ikea in Schweden. Mit der Art und Weise, wie Ikea funktioniert, können wir unsere Produkt zu extrem niedrigen Preisen lancieren und sind überzeugt, dass es ein großer Erfolg wird.”

Die Preise für Uppleva starten ab 899 Euro. Noch im Sommer wollen die Schweden Uppleva nach Deutschland bringen – vorerst nur in die Häuser in Berlin-Lichtenberg (ab Juni 2012) und Berlin-Spandau (ab Oktober 2012).

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige