“WWM”-Promis lassen de Mol keine Chance

Fernsehen Es kam zwar nicht an die Zahlen der regulären "Wer wird Millionär?"-Promi-Specials heran, doch die "Prominenten-Doppel" gewannen den Freitag dennoch souverän. 6,49 Mio. sahen das RTL-Quiz insgesamt, darunter 2,36 Mio. 14- bis 49-Jährige. Marktanteile von 22,1% und 21,9%. Sat.1-Show "The Winner is..." blieb hingegen weiter klar unter dem Soll - mit 5,4% und 9,1% legte sie immerhin leicht zu. Erfolgreich war Sat.1 später mit dem Boxen: Felix Sturms Sieg erreichte 18,8% und 16,9%.

Werbeanzeige

Der Freitag bei den 14- bis 49-Jährigen:

Die 2,36 Mio. jungen "WWM"-Zuschauer bescherten der RTL-Show am Freitag auch die einzige 2 vor dem Komma. Zufrieden kann RTL aber auch mit der neuen Show "Jungen gegen Mädchen" sein: 1,73 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen sie um 22.55 Uhr noch – ein ordentlicher Marktanteil von 19,4%. Den RTL-Triumph komplettiert "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" mit 1,84 Mio. und 22,2% auf Platz 2 der Tages-Charts. Der stärkste Konkurrent kam am Freitag von Sat.1, allerdings war es nicht "The Winner is", sondern der Boxkampf zwischen Felix Sturm und Sebastian Zbik: 1,56 Mio. bescherten ihm ab 23.05 Uhr starke 16,9%. "The Winner is" blieb vorher hingegen mit 0,97 Mio. und 9,1% erneut klar unter dem Soll.

Immerhin ordentliche Zahlen erkämpfte sich ProSieben um 20.15 Uhr: 1,28 Mio. 14- bis 49-Jährige bescherten "8 Blickwinkel" 12,1%. "S.W.A.T. – Die Spezialeinheit" fiel danach aber mit 0,97 Mio. auf unbefriedigende 10,1%. Im öffentlich-rechtlichen Fernsehen setzte sich der ZDF-Krimi "SOKO Leipzig" durch: 0,93 Mio. entsprachen um 21.15 Uhr immerhin 8,1%. "Der Alte" kam davor mit 0,67 Mio. auf solide 6,6%. Im Ersten überzeugte der Münchner "Tatort" um 21.45 Uhr mit 0,91 Mio. und 8,3%, "Tagesschau" (0,85 Mio. / 9,7%) und "Ganz der Papa" (0,85 Mio. / 8,0%) waren davor ähnlich erfolgreich.

In der zweiten Privat-TV-Liga gewann den Freitag keine Vox-Serie, sondern der RTL-II-Film "Bulletproof Monk": 0,84 Mio. hievten ihn auf gute 7,8% und vorbei an der Konkurrenz von Vox und kabel eins. Bei Vox sahen um 20.15 Uhr 0,71 Mio. (7,0%) "CSI: Miami", "CSI" war um 21.15 Uhr mit 0,81 Mio. und 7,1% ähnlich mittelmäßig, erst "Law & Order: Special Victims Unit" kletterte mit 7,5% und 8,9% über die Sender-Normalwerte der vergangenen 12 Monate (7,4%). kabel eins kam mit "Castle" um 20.15 Uhr immerhin auf 0,61 Mio. und 6,1%, "Body of Proof" bleibt mit 0,57 Mio. und 5,0% hingegen ein Misserfolg. Gute Zahlen erreichte noch "Barbie und das Geheimnis von Oceana 2" bei Super RTL: 0,45 Mio. 14- bis 49-Jährige reichten um 20.15 Uhr für 4,2%. Das Bundesliga-Match zwischen Stuttgart und Bremen sahen bei Sky parallel dazu 0,18 Mio. (1,7%).

Der Freitag im Gesamtpublikum:

Insgesamt hatte "Wer wird Millionär?" einen noch größeren Vorsprung: Mit 6,49 Mio. Quizfreunden und 22,1% verwies die RTL-Show die beiden ZDF-Krimis "Der Alte" (4,94 Mio. / 16,6%) und "SOKO Leipzig" (4,39 Mio. / 14,1%) auf die Plätze. Das Erste folgt mit "Ganz der Papa" (4,16 Mio. / 13,8%) und der 20-Uhr-"Tagesschau" (4,05 Mio. / 15,3%) auf den Rängen 4 und 5, Platz 6 geht an den Boxkampf von Sat.1., den immerhin 3,98 Mio. Leute (18,8%) nach 23 Uhr sehen wollten. "The Winner is" war hingegen erneut ein riesiger Flop: Mit ganzen 1,64 Mio. Zuschauern landete Linda de Mols Show nur auf Rang 39 der Freitags-Charts.

Ein größeres Publikum erreichte parallel dazu auch noch ProSiebens "8 Blickwinkel": 1,83 Mio. schalteten den Thriller ein. Vox lockte mit "CSI" unterdessen 1,53 Mio. Zuschauer an, RTL II mit dem "Bulletproof Monk" 1,29 Mio. und kabel eins mit "Castle" 1,10 Mio. Ebenfalls noch über die Mio.-Marke sprang Super RTL mit "Barbie und das Geheimnis von Oceana 2" (1,08 Mio.), die neue mdr-Show "Inka Bause Live" kam mit 0,75 Mio. Zuschauern auf ordentliche 2,5%, das Bundesliga-Spiel zwischen Stuttgart und Bremen verfolgten bei Sky 0,43 Mio. (1,4%).

Werbeanzeige

Mehr zum Thema

“Hotter than my Daughter” und “I like the 90′s” verlieren deutlich Zuschauer

Frank Elstner und Böhmermann: zwischen Old-School-Sketchen und Viral-Quatsch

Für Nackt-Dating-Show: Nela Lee kündigt ProSieben und wechselt zu RTL

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*