RTL: Rekordmonat für Mediatheken

Publishing Der TV-Konsum in Deutschland geht leicht zurück. Dafür wächst offenbar die Nutzung von TV-Inhalten im Internet über Online-Mediatheken. Die deutsche RTL Mediengruppe meldet nun für den Monat März einen neuen Rekord bei den Abrufzahlen ihrer Mediatheken für die Sender RTL, Vox, Super RTL, RTL 2 und n-tv. So seien im vergangenen Monat insgesamt rund 118 Mio. Videoabrufe gemessen worden. Auch der TV-Konsum über mobile Geräte, wie Tablets oder Smartphones, steigt.

Werbeanzeige

Die RTL Mediengruppe Deutschland hat im März knapp 14 Mio. Videoabrufe über mobile Geräte gemessen, also im wesentlichen Smartphones und Tablet PCs. Die im Netz erfolgreichsten Sendungen waren bei RTL “Alles was zählt” sowie “Deutschland sucht den Superstar”, bei RTL 2 “Berlin – Tag & Nacht” bei RTL 2 und bei Vox “Das perfekte Model”. Neben den reinen Sender-Mediatheken wurden auch über die zur RTL Gruppe gehörenden Seiten Clipfish, Frauenzimmer.de, VIP.de, sport.de, GZSZ.de und wetter.de mit berücksichtigt.

Die Entwicklung passt zu Daten der Marktforschungsgesellschaft GfK, die für das erste Quartal 2012 eine gesunkene TV-Nutzung in Deutschland gemessen hat. So wurde in Deutschland im Schnitt sechs Minuten pro Tag weniger ferngesehen. Trotzdem lag die tägliche TV-Nutzung im ersten Quartal mit 242 Minuten immer noch sehr hoch. Stärker sank die TV-Nutzung bei der jungen Zielgruppe. Die 30 bis 39-Jährigen sahen 11 Minuten weniger fern, die 20- bis 29-Jährigen neun Minuten weniger und die 14- bis 19-Jährigen 14 Minuten weniger. Die 14- bis 19-Jährigen kamen nur noch auf einen täglichen TV-Konsum von 106 Minuten.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige