Chef-Programmierer von Kino.to verurteilt

Publishing Das Landgericht Leipzig sprach den 29-jährigen Chef-Programmierer der eingestellten Streaming-Plattform der massenhaften Verletzung des Urheberrechts schuldig. Er muss für drei Jahre und zehn Monate in Haft. Zu seinen Gunsten werteten die Richter den Umstand, dass der 29-jährige Hamburger bereits zum Prozessauftakt ein Geständnis ablegte.

Werbeanzeige

Das Landgericht Leipzig sprach den 29-jährigen Chef-Programmierer der eingestellten Streaming-Plattform der massenhaften Verletzung des Urheberrechts schuldig. Er muss für drei Jahre und zehn Monate in Haft. Zu seinen Gunsten werteten die Richter den Umstand, dass der 29-jährige Hamburger bereits zum Prozessauftakt ein Geständnis ablegte.

Werbeanzeige

Mehr zum Thema

Kleine Titel in Gefahr? Verlags-Mittelständler gegen Presse-Grosso

Mega-Deal zwischen Funke und Springer: Vollzug am 1. Mai

“Journalistisches Paradies”: Die Recherche-Romantiker von Correct!v

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*