Chef-Programmierer von Kino.to verurteilt

Publishing Das Landgericht Leipzig sprach den 29-jährigen Chef-Programmierer der eingestellten Streaming-Plattform der massenhaften Verletzung des Urheberrechts schuldig. Er muss für drei Jahre und zehn Monate in Haft. Zu seinen Gunsten werteten die Richter den Umstand, dass der 29-jährige Hamburger bereits zum Prozessauftakt ein Geständnis ablegte.

Werbeanzeige

Das Landgericht Leipzig sprach den 29-jährigen Chef-Programmierer der eingestellten Streaming-Plattform der massenhaften Verletzung des Urheberrechts schuldig. Er muss für drei Jahre und zehn Monate in Haft. Zu seinen Gunsten werteten die Richter den Umstand, dass der 29-jährige Hamburger bereits zum Prozessauftakt ein Geständnis ablegte.

Werbeanzeige

Mehr zum Thema

Dpa steigert Umsatz und Gewinn dank Kooperation mit Associated Press

News-Klickcharts des Monats: Sex, Drugs and Frank-Walter Steinmeier

Ohne Kapuzenpulli: Stock rückt in Handelsblatt-Chefredaktion auf

Kommentare