Chef-Programmierer von Kino.to verurteilt

Publishing Das Landgericht Leipzig sprach den 29-jährigen Chef-Programmierer der eingestellten Streaming-Plattform der massenhaften Verletzung des Urheberrechts schuldig. Er muss für drei Jahre und zehn Monate in Haft. Zu seinen Gunsten werteten die Richter den Umstand, dass der 29-jährige Hamburger bereits zum Prozessauftakt ein Geständnis ablegte.

Werbeanzeige

Das Landgericht Leipzig sprach den 29-jährigen Chef-Programmierer der eingestellten Streaming-Plattform der massenhaften Verletzung des Urheberrechts schuldig. Er muss für drei Jahre und zehn Monate in Haft. Zu seinen Gunsten werteten die Richter den Umstand, dass der 29-jährige Hamburger bereits zum Prozessauftakt ein Geständnis ablegte.

Mehr zum Thema

Gruner + Jahr: der mühsame Weg zu neuem Wachstum

Spiegel: Anfang Mai kommt die Heftreform

Tablet-App-Charts: Quizduell und Candy Crush Saga boomen

Kommentare