Auch Springer bietet für Bundesliga

Fernsehen Bislang war es nur ein unbestätigtes Gerücht. Doch jetzt meint es die Zeit belegen zu können: So soll auch Springer auf die Bundesliga-Rechte (2013 bis 2017) bieten. Die Berliner planen offenbar, Höhepunkte aller Spiele online als Video-Clips zu zeigen. Die kostenlosen Web-Berichte sollen teilweise sogar noch vor der „Sportschau“ zu sehen sein. Zudem leitet die DFL gerade die zweite Bieterrunde ein und forderte die Interessenten schriftlich auf ihre Gebot bis Donnerstag zu erhöhen.

Werbeanzeige

Dank der neuen Runde gehen Insider nun davon aus, dass die Deutsche Fußball-Liga nun sogar tatsächlich eine halbe Milliarde pro Jahr erlösen könnte. Bislang verdient die DFL mit allen Rechten 412 Millionen Euro im Jahr.

Springer bietet nach Zeit-Informationen auf das Paket M. Das würde dem Verlag erlauben, von allen Partien im Web Zusammenfassungen zu zeigen, die zwischen 90 Sekunden und sechs Minuten dauern dürfen. Schon heute zeigt Bild.de in Kooperation mit Sky die Höhepunkte aller Spiele, jedoch immer erst einen Tag später.

Neben einer Online-Übertragung sollen die Spielberichte auch in die iPad-Ausgaben der Bild und Welt integrieren werden. Laut Zeit kursierte in der Branche  das Projekt als „Bild Bundesliga Show“. Allerdings wollte sich Springer auf eine Anfrage der Wochenzeitung nicht äußern.
Der härteste Bieterwettstreit findet – nach Informationen der Süddeutschen Zeitung – offenbar zwischen der Telekom und Sky statt. Beide Unternehmen wollen alle Live-Rechte kaufen. Ob via Satellit, Handy oder Kabel. Hier scheint ein Ausgang der Auktion noch völlig offen.

Bei der Samstagszusammenfassung könnte alles beim Alten bleiben. Heißt: Die „Sportschau“ macht weiter. Das gilt möglicherweise nicht für "Das aktuelle Sportstudio“. An der Zusammenfassung des Samstag-Top-Spiels und weiteren Zusammenfassungen aller Spiele ab 21.45 Uhr hat Sat.1 großes Interesse. Da das ZDF seine Traditionssendung mittlerweile auf einen späteren Sendeplatz um 23.00 Uhr geschoben hat, liegt es durchaus im Interesse der DFL und vieler Sponsoren, einen früheren Ausstrahlungszeit, wie ihn Sat.1 bietet, zu unterstützen.

Eine Entscheidung ist bald fällig. Am 16. April urteilt der Liga-Vorstand. Einen Tag später soll das Ergebnis offiziell verkündet werden.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige