Staffelrekord: „Let’s Dance“ legt kräftig zu

Fernsehen Ohne Fußball als Konkurrenz verbesserte sich die in den beiden vergangenen Wochen leicht angeschlagene RTL-Tanzshow "Let's Dance" diesmal deutlich. 2,28 Mio. 14- bis 49-Jährige reichen nicht nur für den Tagessieg, sondern auch für einen Staffelrekord-Marktanteil von 19,2%. An den beiden vergangenen Mittwochen gab es noch 14,4% und 16,2%. Zu den Verlierern des Tages gehören hingegen die ProSieben-Serien, überraschenderweise in der Top Ten taucht die Vox-Uralt-Serie "Crossing Jordan" auf.

Werbeanzeige

Der Mittwoch bei den 14- bis 49-Jährigen:

"Let’s Dance" war mit 2,28 Mio. jungen Zuschauern zwar das einzige Programm des Tages, das die 2-Mio.-Marke übersprang, doch "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" folgt mit 1,99 Mio. und 21,4% nur knapp darunter. "stern TV" erreichte mit 1,44 Mio. solide 17,5% und Platz 4. Als einziger RTL-Konkurrent zwischen das Trio schob sich der Sat.1-Film "1 1/2 Ritter", den 1,45 Mio. auf für Sat.1-Verhältnisse gute 12,4% hievten. "Die Harald Schmidt Show" war später hingegen wieder ein großer Flop – mit 0,37 Mio. und 5,7%.

Die ProSieben-Serien "Grey’s Anatomy" und "Private Practice" verloren unterdessen gegenüber ihren Staffelstarts in der vergangenen Woche. So rutschte der ehemals große Hit "Grey’s Anatomy" mit 1,35 Mio. und 11,7% mitten ins Sender-Mittelmaß, "Private Practice" entfernte sich mit 1,14 Mio. und 9,3% noch mehr von der 10%-Marke. "How i met your Mother" konnte den Sender danach auch nicht mehr versöhnen. Im öffentlich-rechtlichen Fernsehen setzte sich wieder die 20-Uhr-"Tagesschau" an die Spitze: 1,06 Mio. bescherten ihr im jungen Publikum gute 10,8%. Den anschließenden Film "Uns trennt das Leben" schalteten 0,79 Mio. ein – solide 6,6%. Auf ähnlichem Niveau landete parallel dazu das ZDF-Quiz "Rette die Million!": 0,78 Mio. entsprachen 6,5%. Besser lief es bei den Mainzern danach mit dem "heute-journal": 0,87 Mio. reichten für 7,2%.

In der zweiten Privat-TV-Liga katapultierte sich überraschenderweise die alte und schon vor Jahren beendete Serie "Crossing Jordan" in die Tages-Top-Ten: 1,18 Mio. schalteten sie um 22.15 Uhr ein – grandiose 12,4% und Platz 6 der Mittwochs-Charts. Die 23.10-Uhr-Episode sahen dann noch 0,89 Mio. (14,0%). Auch "The Closer" war mit 1,05 Mio. und 8,6% ein Erfolg, "Rizzoli & Isles" ist hingegen mit 0,88 Mio. und 7,6% im Mittelmaß angelangt. Zufrieden sein kann auch kabel eins – mit Werten von 0,84 Mio. und 7,1% für den Thriller "Sag kein Wort". RTL II erreichte mit "Außergewöhnliche Menschen" und "Extrem schön" jeweils ordentliche 6,1% – 0,69 Mio. und 0,75 Mio. sahen zu. Die beiden restlichen Champions-League-Viertelfinals sahen bei Sky inklusive der Konferenz 0,22 Mio. 14- bis 49-Jährige – 1,9%.

Der Mittwoch im Gesamtpublikum:

Auch insgesamt ging der Tagessieg an "Let’s Dance": Mit 5,52 Mio. Zuschauern und 17,8% besiegte die RTL-Show die Konkurrenz deutlich und stellte ebenfalls einen neuen Staffelrekord auf. Über die 5-Mio.-Hürde kam ansonsten niemand, über die 4-Mio.-Hürde nur zwei weitere Programme: die 20-Uhr-"Tagesschau" des Ersten mit 4,27 Mio. Sehern und 15,1%, sowie die ZDF-Show "Rette die Million!" mit 4,16 Mio. und soliden 13,5%. Klar unter dem Soll blieb hingegen der ARD-Film "Uns trennt das Leben": 3,39 Mio. reichten nur für 10,7%. "Gottschalk Live" sahen diesmal 1,19 Mio. (4,9%) – die besten Werte dieser Woche.

Abseits der großen drei Sender setzten sich in der Prime Time zwei Vox-Serien an die Spitze: "The Closer" kam um 21.15 Uhr auf 2,28 Mio. Zuschauer, "Crossing Jordan" danach auf 2,23 Mio. Sat.1-Film "1 1/2 Ritter" schalteten ebenfalls 2,23 Mio. ein, die ProSieben-Serie "Grey’s Anatomy" hingegen nur 1,65 Mio. Knapp dahinter folgt kabel eins mit "Sag kein Wort!" und 1,60 Mio. Zuschauern, stärkstes RTL-II-Programm war "Extrem schön" mit 1,21 Mio. Die Reihe landete damit auch noch hinter den "Expeditionen ins Tierreich" des NDR Fernsehens: 1,25 Mio. sahen sie. Die Champions League kam bei Sky unterdessen auf immerhin 0,41 Mio. Fans.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige