Men’s Health gewinnt mit „Wampen“-Titel

Publishing Da sag' nochmal jemand, Männer wären nicht empfänglich für das Thema Abnehmen: Men's Health hat mit dem Titel "Weg mit der Wampe!" jedenfalls eine der besten Kiosk-Verkaufszahlen der vergangenen Jahre erreicht. Mit 156.931 Einzelverkäufen landete das Magazin 47% über den Normalwerten der jüngeren Vergangenheit und gewinnt damit den neusten MEEDIA-Kiosk-Check vor "Wohnidee" und "Selbermachen". Der größte Flop der Woche ist die Capital-Ausgabe 2/2012 mit dem Titel "Rendite mit Stil".

Werbeanzeige

Normal waren für Men’s Health in den vergangenen 12 Monaten 114.803 Kiosk-Verkäufe, in den vergangenen drei sogar nur 99.663. Mit den 156.931 liegt Ausgabe 2/2012 also 47,1% über diesen Normalwerten, erreicht damit einen Kiosk-Check-Index von 147,1. Auch auf den weiteren Plätzen folgen diesmal Monats-Magazine: Die Wohnidee punktete wohl vor allem mit dem 100-Seiten-Extra "Das große Ideen-Buch", Selbermachen war sehr wahrscheinlich wegen der DVD-Beilage mit dem kompletten Heft-Jahrgang 2011 so erfolgreich.

Ebenfalls wieder vorn dabei, diesmal aber nicht auf Platz 1, ist das People-Magazin in. Zum vierten Mal lag es für 1 Euro statt für 2 Euro am Kiosk – eine stark überdurchschnittliche Auflage war die logische Folge. Im kommenden Kiosk-Check wird dann wieder eine 2-Euro-Ausgabe in die Wertung kommen – mit der spannenden Frage, ob die 1-Euro-Werbeaktion nachhaltig war. Schöner wohnen schaffte es unterdessen mit einer "großen Verlosung" in die Top 10, Tina mit dem Titel "Für immer schlank!", emotion mit Maria Höfl-Riesch als Coverstar, Die Aktuelle mit dem Victoria-Baby und Geo Saison mit den "besten 100 Hotels in Europa 2012".

Die Spitze der Flop-Charts teilen sich diesmal Wirtschaftsmagazine und Frauenzeitschriften. Ganz oben, bzw. unten findet sich die Capital-Ausgabe 2/2012, die mit dem Titel "Rendite mit Stil – Run auf Sachwerte" am Kiosk so schwach lief wie nur zwei weitere Ausgaben seit dem Start der IVW-Heftauflagenmessung Mitte der 1990er-Jahre. Focus Money war mit der "Gold-Strategie" ähnlich erfolglos: Platz 4 im Flop-Ranking. Auf den Rängen 2 und 3 finden sich Frauen-Titel: Maxi mit dem Titel "Neues Jahr, neues Leben!" und Cosmopolitan mit "Sex-Appeal im Job".

Ebenfalls in der Flop-Parade zu finden sind erneut der Prinz, die Super illu mit einem Joachim-Gauck-Titel, der Playboy mit TV-Sternchen Nina Bott, Dauergast Bravo, Geo und Neon.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige