„Sherlock Holmes“ gewinnt den Film-Kampf

Fernsehen Es herrschte Hochspannung am Sonntagabend: RTL und ProSieben schickten Hollywood-Blockbuster ins Rennen um die Zuschauergunst, Das Erste einen "Tatort". Am Ende trennten die drei Kontrahenten im jungen Publikum nur 100.000 Zuschauer voneinander. Gewonnen hat den Sonntag ProSiebens "Sherlock Holmes" mit 2,47 Mio. 14- bis 49-Jährigen. RTL IIs "Game of Thrones" hat zum Staffelfinale etwas abgebaut, im Gesamtpublikum gewann der "Tatort" souverän mit 8,15 Mio. Sehern.

Werbeanzeige

Der Sonntag bei den 14- bis 49-Jährigen:

Die 2,47 Mio. "Sherlock Holmes"-Fans reichten dem Film für einen Marktanteil von 17,6% – für ProSieben-Verhältnisse ein starkes Ergebnis. Der ORF-"Tatort" folgt mit 2,43 Mio. und 16,4% knapp dahinter, RTLs "Kampf der Titanen" muss sich mit 2,37 Mio. und 16,2% zufrieden geben – der 12-Monats-Durchschnitt des Senders liegt bei 18,1%. Weit über diesen Normalwerten landete hingegen die Formel 1: Teil 1 des durch Regen unterbrochenen Rennens in Malaysia sahen ab 10 Uhr 1,91 Mio. (42,2%), Teil 2 ab 11.15 Uhr sogar 2,26 Mio. (39,6%). Am Vorabend lief es für Inka Bause hingegen wieder nicht gut: Ihre "Jugendliebe" schalteten nur 1,35 Mio. (14,0%) ein. Bei ProSieben rutschte nach dem "Sherlock Holmes"-Erfolg "History Now – das Magazin" auf mittelmäßige Werte von 0,96 Mio. und 11,5%.

Das Erste punktete unterdessen nicht nur mit dem "Tatort", sondern auch davor mit der "Tagesschau": 1,66 Mio. bescherten ihr 14,0% und einen Top-Ten-Platz. "Günther Jauch" sahen ab 21.45 Uhr noch 0,78 Mio. (6,4%). Auch das ZDF kann zufrieden sein: Zwar hatte der Film "Frühling für Anfänger" keine Siegchance, doch 1,14 Mio. junge Zuschauer reichten immerhin für ordentliche 7,7%. Das "heute-journal" sahen danach noch 1,09 Mio. (7,6%). Gut gegen die starke Film-Konkurrenz gehalten hat sich Sat.1: "Navy CIS" startete mit 1,84 Mio. und 12,6% in den Abend, "The Mentalist" erkämpfte sich danach mit 1,93 Mio. 13,2% und "Hawaii Five-O" kletterte um 22.15 Uhr mit 1,44 Mio. auf 13,7%. Auch am Vorabend war Sat.1 erfolgreich: mit "Julia Leischik sucht: Bitte melde dich" und Werten von 1,16 Mio. und 12,8%.

In der zweiten Privat-TV-Liga war "Das perfekte Promi Dinner" mit 1,21 Mio. und 8,7% der Hit des Tages, das Dschungel-Spezial mit Vincent Raven & Co. schlug damit auch die RTL-II-Serie "Game of Thrones". Nach zwei zweistelligen Marktanteilen am Freitag und Samstag verloren die drei letzten Episoden der ersten Staffel etwas an Boden, angesichts der starken Konkurrenz kann der Sender mit 0,98 Mio. und 7,5% aber dennoch zufrieden sein. Bei kabel eins enttäuschte unterdessen wieder "Two and a Half Men": Nur 0,39 Mio. bis 0,62 Mio. wollten die vier Folgen sehen – miese Marktanteile von 2,8% bis 4,0%. Bei Sky sahen hingegen 0,50 Mio. (7,1%) das Bundesligaspiel zwischen Köln und Dortmund, 0.23 Mio. waren es vorher bei Stuttgart vs. Köln, die Formel 1 kam am Morgen auf 0,20 Mio. junge Zuschauer und 3,7%. Erstaunlich waren diesmal auch die Quoten des neuen ZDFkultur-Talks "Roche & Böhmermann": 0,07 Mio. 14- bis 49-Jährige bescherten der Sendung 0,6% und damit das Sechsfache des ZDFkultur-Normalniveaus.

Der Sonntag im Gesamtpublikum:

Insgesamt musste der "Tatort" seine Film-Konkurrenz nicht wirklich fürchten. Mit 8,15 Mio. Zuschauern gewann der sehenswerte ORF-Krimi die Tageswertung klar vor der 20-Uhr-"Tagesschau" (6,63 Mio. / 21,2% im Ersten) und dem ZDF-Konkurrenten "Frühling für Anfänger" (5,85 Mio. / 16,3%). Direkt dahinter folgt als stärkstes Programm der Privatsender die Formel 1: Teil 2 des Rennens in Malaysia sahen ab 11.15 Uhr 5,47 Mio. Fans – ein toller Marktanteil von 40,9%. Teil 1 kam vor der Regenunterbrechung auf 4,98 Mio. Zuschauer und sogar 45,2%. Auch in der Prime Time hatte unter den Privaten RTL die Nase vorn: 3,69 Mio. entschieden sich für den "Kampf der Titanen" – mehr als die 3,19 Mio. "Sherlock Holmes"-Seher bei ProSieben.

Über die 4-Mio.-Marke kletterte noch "Günther Jauch". U.a. mit dem Gast Wolfgang Niedecken erreichte er 4,45 Mio. und 15,8%. Die Wahl-Berichterstattung war bei ARD und ZDF hingegen kein Hit: Im Ersten kam die entsprechende Sondersendung ab 17.40 Uhr auf 1,67 Mio. Zuschauer und 10,1%, das ZDF erreichte ab 17.45 Uhr nur 1,21 Mio. und miese 7,0%. Sat.1 erzielte mit seinem stärksten Programm "The Mentalist" unterdessen Werte von 3,44 Mio. und 10,0%, gewann damit ebenfalls noch gegen "Sherlock Holmes". Knapp unter der 2-Mio.-Marke landete Vox mit dem "perfekten Promi Dinner" (1,94 Mio.), 1,63 Mio. entschieden sich für RTL IIs "Game of Thrones", nur bis zu 0,76 Mio. für die kabel-eins-Serie "Two and a Half Men". Die landete damit u.a. auch noch hinter den "schönsten Naturparadiesen des Nordens" im NDR Fernsehen (1,08 Mio.) und auch noch hinter dem Bundesligaspiel zwischen Köln und Dortmund bei Sky (0,90 Mio.). Stuttgart und Nürnberg sahen dort vorher 0,43 Mio. zu, die Formel 1 kam am Morgen auf 0,42 Mio. Zuschauer – ein neuer Formel-1-Rekord für Sky.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige