Holtzbrinck: Gerüchte um StudiVZ-Verkauf

Publishing Stefan von Holtzbrinck will sich vom sozialen Netzwerk StudiVZ trennen, dass berichtet Medienautor Kai-Heinrich Renner im Hamburger Abendblatt. Die Internet-Beteiligungen am Dating-Portal Parship, am Service-Portal Meine Stadt und an der Jobbörse Experteer stünden angeblich ebenfalls zum Verkauf.

Werbeanzeige

Weil die Konkurrenz für StudiVZ durch Facebook immer größer wird, will Holtzbrinck offenbar seine Beteiligung an dem Portal verkaufen. Laut Hamburger Abendblatt gilt ein Verkauf jedoch als schwer, da die Plattformen schon lange am Markt ist.
Die Partner-Börse Parship erfährt auch immer mehr Konkurrenz, konnte laut eigenen Angaben jedoch im vierten Quartal des letzten Jahres einen siebenstelligen Gewinn erwirtschaften. Gerüchte um einen Verkauf des Online-Portals gab es bereit Anfang des Jahres. Damals dementierte Parship jedoch solche Meldungen.
Dagegen gilt eine Abgabe von Meine Stadt als attraktiv, da der Städte-Dienst Informationen aus über 11.000 Städten und Gemeinden bietet.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige