FIFA kickt jetzt auf YouTube

Publishing Der Fußball-Weltverband FIFA startet seinen eigenen Kanal auf der Video-Plattform YouTube. Ab sofort können sich die Fans dort unter anderem Szenen der letzten Wettbewerbe, wie der Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika oder der Frauenfußball WM in Deutschland ansehen. Bis jetzt sind es gerade einmal 65 Videoclips. Geplant ist jedoch eine umfassende Plattform, auf der die FIFA sein Archiv für die Fans öffnet. Zudem sollen Fans schon bald die Möglichkeit haben auch eigene Beträge hochladen zu können.

Werbeanzeige

Auf www.youtube.com/user/FIFATV will der Verband den Fußball-Fans bald einen umfangreichen Zugang zu seinem audiovisuellen Archiv anbieten. Zur Zeit können Nutzer bislang 65 Videoclips betrachten. Ein Video zeigt beispielsweise die zehn schönsten Tore der Weltmeisterschaft der Frauen 2011 in Deutschland. Ein weiteres porträtiert den portugiesischen Superstar Cristiano Ronaldo. Neben Szenen aus den jüngsten Weltmeisterschaften der Männer und Frauen, sind Ausschnitte aus FIFA-Dokumentationen zu sehen. In Zukunft soll es zudem Video-Nachrichten und Live-Übertragungen von Medienveranstaltungen geben.
"Die FIFA will über ihre Wettbewerbe hinaus mit den Fans in Kontakt kommen und ihr riesiges Bildarchiv mit ihnen teilen. In Sachen Reichweite und Präsenz gibt es dafür keine bessere Plattform als YouTube", so FIFA-Präsident Joseph Blatter. "Wir wollen den YouTube-Nutzern die besten Momente der WM-Geschichte bieten, sie aber auch dazu einladen, ihre schönsten WM-Erinnerungen mit uns zu teilen."
"Wir freuen uns sehr, dass die FIFA auf YouTube ist", so Stephen Nuttall, EMEA-Direktor für Sportpartnerschaften bei YouTube. "Ein weltweites Publikum kann so die Videos mit den besten Fußballern bei den prestigeträchtigsten Turnieren entdecken und sich einbringen. Dies beweist einmal mehr, dass YouTube mehr und mehr der Ort für Fußball ist."

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige