Sky: Hertha vs. Bayern knackt Mio.-Marke

Fernsehen Es war erst das neunte Bundesliga-Spiel der laufenden Saison, das bei Sky die Mio.-Marke bei den Zuschauerzahlen übersprang: Das 6:0 des FC Bayern bei Hertha BSC war mit 1,02 Mio. Fans der Quotenhit des Spieltags. Topspiel am Samstagnachmittag war das 1:0 von Dortmund gegen Bremen, die wenigsten Zuschauer des 26. Spieltags, nämlich 20.000, erreichten Augsburg und Mainz. MEEDIA präsentiert alle Sky-Quoten des Bundesliga-Spieltags mit den exklusiven Tabellen nach Zuschauerzahlen.

Werbeanzeige

Der 26. Spieltag begann am Freitag recht verhalten: 330.000 schalteten das Match zwischen Hoffenheim und Stuttgart bei Sky ein – ein recht mittelmäßiger Freitagswert. Richtig bitter sah es für den Pay-TV-Anbieter danach aus: Ganze 10.000 (Marktanteil: 0,1%) wollten um 22.45 Uhr das Magazin "Mein Stadion" sehen – ein neuer Minusrekord auf dem seit Rückrundenstart aktuellen Freitagabend-Sendeplatz.

Wesentlich besser lief es am Samstag – mit gleich zwei Mio.-Quoten. Zunächst erkämpfte sich die Konferenz mit den fünf Einzelspielen um 15.30 Uhr 1,17 Mio. Fans (9,7%). Die große Mehrheit sah dabei wieder die Konferenz, unter den Einzelspielen war das zwischen Dortmund und Bremen mit 270.000 die klare Nummer 1 – für ein Samstagnachmittagsspiel ein starker Wert. Nürnberg und Wolfsburg sahen parallel dazu 50.000 Leute zu, Hamburg und Freiburg, sowie Leverkusen und Mönchengladbach jeweils 30.000, Augsburg und Mainz nur 20.000.

Die zweite Million des Tages gab es dann beim 6:0 des FC Bayern in Berlin: 1,02 Mio. sahen ab 18.30 Uhr zu – das ist seit dem Start der offiziellen Sky-Quotenmessung vor fast einem Jahr der viertbeste zu dieser Anstoßzeit erreichte Wert. "Samstag Live" schloss den Tag dann wieder schwach ab – mit nur 30.000 Zuschauern. Am Sonntag lagen die beiden Spiele fast gleichauf: Kaiserslautern und Schalke sahen um 15.30 Uhr 670.000 Fans zu, Hannover und Köln danach 630.000. "Sky90" kam um 19.30 Uhr schließlich auf 160.000 Seher.

In der exklusiv von MEEDIA errechneten Bundesliga-Tabelle nach Sky-Zuschauerzahlen bauen die Bayern ihren Vorsprung weiter aus, führen mit 700.000 Zuschauern pro Match vor Schalke (540.000), dem HSV (400.000) und Borussia Dortmund (390.000), die am nächsten Spieltag an den Hamburgern vorbei ziehen dürfte. Den größten Sprung machte diesmal aufgrund der Schalke-Quote der 1. FC Kaiserslautern (von 12 auf 9), deutlich verloren haben hingegen Mönchengladbach (von 6 auf 8) und Mainz (von 9 auf 11).

In der bereinigten Tabelle, für die wir aus Fairness-Gründen nur die Spiele werten, die am Samstag um 15.30 Uhr angepfiffen werden, gibt es nur eine kleine Veränderung: Hannover und Mainz tauschten die Plätze. Vorn bleibt alles beim Alten: Der FC Bayern führt vor Schalke, Dortmund und Bremen. Interessant ist auch, wie unterschiedlich oft die Clubs zu der traditionsreichen Bundesliga-Anstoßzeit ran müssen: Der VfL Wolfsburg spielte an 26. Spieltagen schon 21 mal samstagnachmittags, Schalke 04 ganze neun mal.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige