„Die Chefin“ empfiehlt sich für zweite Staffel

Fernsehen An die Zahlen des Serienauftakts vor drei Wochen kam das Staffel-Finale nicht heran, doch auch Folge 4 des neuen, für den Freitagabend überraschend komplexen ZDF-Krimis "Die Chefin" landete klar über den ZDF-Normalwerten. 4,65 Mio. Zuschauer sorgten für 15,0%, bei den 14- bis 49-Jährigen reichten 0,80 Mio. für 7,4%. Einer zweiten Staffel sollte nun nichts im Wege stehen. Den Tagessieg holte sich im Gesamtpublikum und bei den 14- bis 49-Jährigen aber "Wer wird Millionär?" mit 5,54 Mio., bzw. 1,83 Mio. Quizfans.

Werbeanzeige

Der Freitag bei den 14- bis 49-Jährigen:

Kein einziges Programm schaffte am Freitag im jungen Publikum den Sprung über die 2-Mio.-Marke – eine erste Auswirkung des Frühlingseinbruchs, der die Leute in den Biergärten und auf den Balkons gehalten hat? "Wer wird Millionär?" gewann daher mit 1,83 Mio. und 17,0% vor der "ultimativen Chart Show" mit 1,75 Mio. und 18,2%. "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" verfehlte die 20%-Marke diesmal ebenfalls, kam mit 1,59 Mio. und 18,3% aber leicht über das RTL-Normalniveau. Schärfster Konkurrent der Kölner war der Sci-Fi-Klassiker "Star Wars: Episode V – Das Imperium schlägt zurück", den bei ProSieben 1,59 Mio. auf 14,5% hievten – ein gemeinsamer Platz 3 mit "GZSZ". "Cloverfield" war danach kein Erfolg mehr, erzielte mit 0,79 Mio. nur 9,9%.

Halbwegs zufrieden kann auch Sat.1 sein: "Catch Me If You Can" hatte zwar keine Chance auf die ganz vorderen Ränge, schaffte mit 1,19 Mio. und 11,2% aber immerhin den Sprung über das Sender-Normalniveau. Sketch-Comedy "Knallerfrauen" misslang das wieder: 0,76 Mio. entsprachen um 23.05 Uhr nur noch 9,6%. Im öffentlich-rechtlichen Fernsehen setzte sich die ZDF-Krimiserie "SOKO Leipzig" durch: Genau 1,00 Mio. junge Zuschauer bescherten ihr Platz 9 und einen guten Marktanteil von 8,7%. Direkt dahinter folgt die "Tatort"-Wiederholung im Ersten – mit 0,95 Mio. und 9,4%. Die 20-Uhr-"Tagesschau" sahen zudem 0,91 Mio. (9,9%), den 20.15-Uhr-Film "Doppelgängerin" immerhin 0,78 Mio. (7,1%). Im ZDF blieb auch "Die Chefin" über dem Soll – mit 0,80 Mio. und 7,4%, ebenso die "heute-show" mit 0,65 Mio. und 6,8%.

In der zweiten Privat-TV-Liga setzte sich unterdessen diesmal RTL II durch: "Miss Undercover 2" erreichte um 20.15 Uhr mit 0,89 Mio. tolle 8,1%, "Underworld" zu später Stunde mit 0,51 Mio. noch 7,4%. Überraschend stark war diesmal auch die kabel-eins-Serie "Body of Proof", die nach recht mittelmäßigen Ergebnissen in den beiden Vorwochen nun mit 0,76 Mio. auf gute 6,7% sprang und auch sämtliche Vox-Programme des Tages schlug. "Castle" erzielte um 20.15 Uhr mit 0,70 Mio. ähnliche 6,5%, "Criminal Minds: Team Red" kam später auf 0,63 Mio. und 6,4%. Vox kann hingegen nicht zufrieden mit den Prime-Time-Zahlen sein: "CSI: Miami" blieb mit 0,68 Mio. und 6,3% ebenso unter dem Vox-12-Monats-Durchschnitt (7,4%), wie "CSI" um 21.15 Uhr (0,75 Mio. / 6,7%) und "Law & Order: Special Victims Unit" um 22.15 Uhr (0,64 Mio. / 6,5%). Erst die zweite "Law & Order: SVU"-Episode war ab 23.10 Uhr mit 0,75 Mio. und 10,2% ein Hit. Das Bundesligaspiel zwischen Hoffenheim und Stuttgart sahen unterdessen 0,15 Mio. 14- bis 49-Jährige bei Sky – 1,4%.

Der Freitag im Gesamtpublikum:

Insgesamt gewann "Wer wird Millionär?" mit 5,54 Mio. Sehern und 18,0% vor dem ZDF-Duo "SOKO Leipzig" (4,79 Mio. / 15,7%) und "Die Chefin" (4,65 Mio. / 15,0%). "Die ultimativer Chart Show" konnte das starke Jauch-Niveau um 21.15 Uhr hingegen nicht bestätigen, landete mit genau 3,00 Mio. Sehern bei nur 12,6%. Das Erste belegt mit seinen Prime-Time-Programmen unterdessen die Plätze 4 bis 6. Die 20-Uhr-"Tagesschau" sahen dort 4,44 Mio. (15,8%), den Film "Doppelgängerin" 4,39 Mio. (14,2%) und die "Tatort"-Wiederholung 3,88 Mio. (15,4%).

Abseits der großen drei Sender setzte sich in der Prime Time ProSiebens "Star Wars: Episode V – Das Imperium schlägt zurück" durch: 2,33 Mio. schalteten den Klassiker ein – gute 7,8%. Sat.1 überzeugte hingegen nur 1,80 Mio. Leute zum Einschalten von "Catch me if you can", Vox-Serie "CSI" sahen 1,73 Mio. Noch weiter hinten finden sich kabel eins mit "Body of Proof" und 1,28 Mio. Sehern, sowie RTL II mit "Miss Undercover 2" und 1,27 Mio. Beide mussten sich auch noch der mdr-Show "Andrea Berg: Abenteuer" geschlagen geben, die um 20.15 Uhr auf hervorragende Werte von 1,31 Mio. und 4,2% sprang. Normal sind für den mdr bundesweit 2,0%. Das Bundesligaspiel zwischen Hoffenheim und Stuttgart sahen bei Sky unterdessen 0,33 Mio. (1,1%) – ein solides Ergebnis.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige