„Terra Nova“ bricht ein, „Letzter Bulle“ stark

Fernsehen Da ist er also doch, der Absturz der neuen ProSieben-Sci-Fi-Serie "Terra Nova". Nur noch 1,41 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen diesmal zu - ein Verlust von einem Drittel gegenüber der vergangenen Woche und ein unschöner Marktanteil von 10,8%. Nach oben schnellte dafür Sat.1-Serie "Der letzte Bulle", die mit 2,13 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 16,3% die besten Werte seit vier Wochen holte. Den Tagessieg erkämpfte sich aber RTLs "Undercover Boss" - wenn auch mit erneut ein paar Zuschauern weniger.

Werbeanzeige

Der Montag bei den 14- bis 49-Jährigen:

2,48 Mio. junge Zuschauer entschieden sich diesmal für "Undercover Boss" – ein ordentlicher Marktanteil von 19,3%. Aber: Im Vergleich zur Staffel-Premiere vor zwei Wochen gingen nun schon 500.000 14- bis 49-Jährige verloren. Ebenfalls noch über die 2-Mio.-Marke sprangen bei RTL "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" und "Wer wird Millionär?" – mit jeweils 2,05 Mio. und Marktanteilen von 19,2% ("GZSZ") bzw. 15,7% ("WWM"). Platz 2 der Tages-Charts ging jedoch an "Der letzte Bulle". 2,13 Mio. bescherten der Sat.1-Serie überaus starke 16,3% und damit den besten Marktanteil seit fünf Wochen, sowie die beste Zuschauerzahl seit vier Wochen. "Danni Lowinski" konnte da nicht mithalten, erreichte mit 1,60 Mio. und 12,6% aber immerhin ebenfalls gute Werte. Danach ging es aber steil bergab, die neue "Eins gegen Eins"-Staffel startete um 23.30 Uhr mit sehr überschaubaren Werten von 0,23 Mio. und 4,8%.

Bei ProSieben stürzte "Terra Nova" unterdessen auf Werte von 1,41 Mio. und 10,8%. Im Vergleich zum Staffelauftakt vor zwei Wochen gingen damit schon 870.000 junge Zuschauer verloren. Der Abschluss des Zweiteilers "The Day of the Triffids" war danach noch erfolgloser: 1,01 Mio. entsprachen nur 8,9%. Im öffentlich-rechtlichen Fernsehen war die 20-Uhr-"Tagesschau" des Ersten das stärkste Programm des Tages: 1,22 Mio. hievten sie auf 10,8%. Der Auftakt der bildgewaltigen Tier-Doku-Reihe "Die großen Wanderungen" war mit 0,66 Mio. und 5,0% hingegen kein Erfolg, "Hart aber fair" stürzte um 21 Uhr sogar auf 0,44 Mio. und 3,5%. Das ZDF war in der Prime Time erfolgreicher: Für den Krimi "Unter anderen Umständen: Spiel mit dem Feuer" entschieden sich 1,15 Mio. – ein Marktanteil von 8,7%.

In der zweiten Privat-TV-Liga überzeugte vor allem das Staffelfinale des RTL-II-Kuppel-Trashs "Traumfrau gesucht": 1,15 Mio. reichten um 21.15 Uhr für sehr starke 10,4%. "Die Wollnys" erreichten davor mit 1,17 Mio. 9,0%. In den Tages-Charts landete noch eine Vox-Sendung vor dem RTL-II-Duo: "Prominent!" erreichte um 20 Uhr 1,21 Mio. 14- bis 49-Jährige und 10,9%. Ab 20.15 Uhr musste sich Vox aber geschlagen geben: "CSI: NY" kam mit 1,10 Mio. auf 8,4%, "Criminal Intent" mit 1,12 Mio. auf 8,8% und "Leverage" mit 0,85 Mio. auf 9,1%. Zufrieden kann auch kabel eins mit seinem Schwarzenegger-Klassiker-Doppelpack: "Terminator" sahen um 20.15 Uhr 0,90 Mio. (7,1%), "Predator" danach 0,56 Mio. (8,2%).

Der Montag im Gesamtpublikum:

Insgesamt gewann ebenfalls RTL den Tag, allerdings nicht mit dem "Undercover Boss", sondern mit "Wer wird Millionär?". 6,10 Mio. Quizfans schalteten diesmal ein – 18,1%. Nicht weit dahinter folgt der ZDF-Krimi "Unter anderen Umständen", den 5,82 Mio. Leute einschalteten. Der "Undercover Boss" folgt mit 5,14 Mio. Sehern auf Rang 3, weitere Programme schafften am Montag nicht den Sprung über die 5-Mio.-Marke. Das Erste war mit der 20-Uhr-"Tagesschau" und 4,96 Mio. bzw. 16,1% zwar erfolgreich, die neue Doku-Reihe "Die großen Wanderungen" blieb mit 3,01 Mio. allerdings bei schwachen 8,9% hängen.

Abseits der großen drei Sender setzte sich "Der letzte Bulle" an die Spitze: 3,77 Mio. Zuschauer entsprachen 11,2% und dem achten Platz in den Tages-Charts. "Danni Lowinski" sahen danach noch 2,60 Mio. – mehr als ProSiebens "Terra Nova", das auf 2,17 Mio. fiel. Damit blieb die Sci-Fi-Serie auch noch hinter einer Reihe von Vox-Programmen, u.a. "Criminal Intent" mit 2,25 Mio. RTL II lockte mit "Traumfrau gesucht" 1,66 Mio. Leute an, kabel eins mit "Terminator" 1,22 Mio. 

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige