n-tv macht nach 12 Jahren wieder Gewinn

Fernsehen Der Nachrichtensender n-tv verbucht nach 12 Jahren wieder einen operativen Gewinn - und das erst zum zweiten Mal in der Unternehmensgeschichte. Der Gewinn im vergangenen Jahr soll bei einer Million Euro gelegen haben, meldet das Handelsblatt. Mit einem Marktanteil von 1,2 Prozent in 2011 hat der Sender sogar einen neuen Quotenrekord geschafft. Und das unter anderem, weil sich die RTL-Tochter verstärkt auf die männliche Zielgruppe konzentriert hat, so Senderchef Hans Demmel.

Werbeanzeige

"Wir haben zum zweiten Mal in unserer Unternehmensgeschichte einen operativen Gewinn erzielt", so Demmel gegenüber dem Handelsblatt. Angaben zum genauen Gewinn wollte der Senderchef jedoch nicht machen. Zuletzt war der Nachrichtenkanal im Jahr 2000 auf dem Höhepunkt des Börsenbooms in der Gewinnzone.
Demmel sieht drei ausschlaggebende Gründe für die guten Zahlen. Erstens seien die Quoten über die vergangenen Jahren kontinuierlich gestiegen. Außerdem sei zweitens die Werbevermarktung gut gelaufen: "Die Finanzdienstleister, die 2009 und 2010 komplett abgetaucht waren, sind zurück gekehrt", so der Senderchef im Handelsblatt. Und drittens hätte sich der Sender viel stärker als in der Vergangenheit auf die männliche Zielgruppe konzentriert, was vorteilhafte Auswirkungen auf die Werbevermarktung hatte.
"Das Jahr 2012 lief für uns sehr gut an. Die Nachfrage der Werbekunden wächst", zeigt sich Demmel zuversichtlich für das laufende Jahr. "Wir wollen künftig einen nachhaltigen Gewinn erwirtschaften. Für 2012 ist es ein realistisches Ziel, dass wir das positive Ergebnis vom Vorjahr halten."

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige