Markus Lanz übernimmt „Wetten, dass..?“

Fernsehen Was seit Wochen unkommentiert im Raum stand, hat das ZDF nun bestätigt: Der Sender gab auf seiner Internetseite bekannt, dass Markus Lanz im Herbst die Nachfolge von Thomas Gottschalk bei "Wetten, dass..?" antritt. Das Engagement für die kommenden drei Jahre soll mit Thomas Bellut, ZDF-Intendant in spe, per Handschlag vereinbart worden sein. Laut Sueddeutsche.de soll Lanz' Produktionsfirma Mhoch2 die Show mitentwickeln.

Werbeanzeige

Noch ungeklärt scheint das Moderatorengehalt für die geplanten sieben Live-Sendungen pro Jahr, berichtet Sueddeutsche.de. Im Gegensatz zu seinem Vorgänger wird Lanz ohne Co-Moderatorin arbeiten. Sein Talkshow "Markus Lanz" und seine Kochsendung "Lanz kocht" behält der 42-Jährige.

"Mit seiner professionellen Einstellung wird er an die neue Aufgabe "Wetten, dass..?" gehen und das Publikum bestimmt überzeugen", zitiert ZDF.de Programmdirektor Thomas Bellut. "Er wird seinen eigenen Stil finden." Das Grundkonzept der Show soll erhalten bleiben. Dennoch freue man sich darauf, die Sendung in den kommenden Wochen weiterzuentwickeln. Die erste Ausgabe von "Wetten, dass..?" mit Lanz ist laut Sender für den 6. Oktober 2012 geplant.

Erst vor wenigen Tagen hatte Lanz sich im stern-Interview bereit erklärt, das Erbe von Thomas Gottschalk anzutreten. Schmerzhaft sei es nicht, erst als Dritter gefragt worden zu sein: "Nur wenn du dermaßen von deiner eigenen Bedeutsamkeit überzeugt bist, dass es Dich wurmt, nicht als Erster gefragt worden zu sein", so Lanz. Und weiter: "Nee-nee, ich finde die Reihenfolge genau richtig".

Der 42-Jährige galt nach Hape Kerkeling und Jörg Pilawa als dritter Wunschkandidat von Thomas Bellut, der am Donnerstag vom Programmdirektor zum Intendanten des ZDF aufsteigt.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige