„Dr. House“ startet gut in seine letzte Staffel

Fernsehen Klare Niederlage für ProSiebens erfolgsverwöhnte Serie "Two and a Half Men". Nach diversen Siegen in den vergangenen Wochen hat der Start der allerletzten "Dr. House"-Staffel bei RTL der Comedyserie diesmal die Grenzen aufgezeigt. 2,37 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen "Dr. House" - der beste Wert seit vergangenem September. "Two and a Half Men" blieb hingegen unter der 2-Mio.-Marke. Den Tagessieg holte sich die neue "CSI: Miami"-Episode mit 2,45 Mio., im Gesamtpublikum gewann "Um Himmels Willen".

Werbeanzeige

Der Dienstag bei den 14- bis 49-Jährigen:

Einzig RTL schaffte am Dienstag im jungen Publikum den Sprung über die 2-Mio.-Marke: "CSI: Miami" schalteten um 20.15 Uhr 2,45 Mio. (19,5%) ein, "Dr. House" danach 2,37 Mio. (18,8%) und "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" am Vorabend 2,02 Mio. (19,6%). Schwach lief es um 22.15 Uhr hingegen wieder für "Royal Pains": 1,39 Mio. entsprachen nur 14,8%. Schärfster RTL-Konkurrent war die ProSieben-Serie "Two and a Half Men": Die neue Folge sahen um 21.10 Uhr 1,93 Mio. (14,6%), die alte danach 1,78 Mio. (14,5%). Auch "Die Simpsons" sprangen ab 20.15 Uhr mit 1,62 Mio. und 1,64 Mio., bzw. 13,3% und 12,7% über die Sendernormalwerte, "The Big Bang Theory" erkämpfte sich ab 22.10 Uhr mit 1,46 Mio. (13,8%) und 1,47 Mio. (16,8%) ebenfalls tolle Zahlen.

Sat.1 kann ebenfalls zufrieden sein, doch ein weinig mehr als die 1,57 Mio. und 12,6% hatte sich der Sender von seiner Premiere des Films "Unter Umständen verliebt" wohl erhofft. Die "Akte 20.12" blieb danach mit 1,01 Mio. und 11,2% ebenfalls noch über dem Soll, "Die Harald Schmidt Show" erzielte danach mit 0,45 Mio. immerhin 7,9%. Stärkstes Programm der Öffentlich-Rechtlichen war unterdessen die 20-Uhr-"Tagesschau" des Ersten: 1,32 Mio. bescherten ihr 12,0%. "Um Himmels Willen" fiel danach mit 0,86 Mio. auf solide 6,9%, "In aller Freundschaft" erreichte mit 1,00 Mio. 7,7%. Im ZDF scheiterte die "ZDFzeit"-Doku "Geheimnisvolle Unterwelten" mit 0,55 Mio. und 4,4% klar an den Sendernormalwerten, "Frontal 21" lief danach mit 0,52 Mio. und 4,2% auch nicht besser, erst das "heute-journal" kam mit 0,94 Mio. auf ordentliche 7,8%. Die zweite "Leute, Leute"-Ausgabe fiel später aber auch unter das Soll: 0,44 Mio. reichten nur für 5,8%.

In der zweiten Privat-TV-Liga machte wieder einmal Daniela Katzenberger das Rennen: Ihre Vox-Doku-Soap "Natürlich blond" schalteten diesmal 1,18 Mio. (9,3%) ein. "Das perfekte Model" bleibt hingegen ein Misserfolg: 0,67 Mio. entsprachen nur 6,1%. kabel eins erreichte mit "The Core – Der innere Kern" gute Werte von 0,86 Mio. und 7,0%, RTL II kam mit dem "Messie-Team" diesmal nicht über enttäuschende 0,62 Mio. und 4,9% hinaus, erzielte mit "Extrem schön" und 0,71 Mio. danach aber bessere 6,6%. Beinahe in den Kampf zwischen Vox, kabel eins RTL II eingemischt hätten sich in der Prime Time zwei weitere Sender: Super RTL lockte mit "Sister Act" immerhin 0,57 Mio. 14- bis 49-Jährige (4,5%), das SWR Fernsehen mit einer "Tatort"-Wiederholung 0,50 Mio. (3,9%). Die Champions-League-Spiele bei Sky schalteten 0,16 Mio. (1,3%) ein.

Der Dienstag im Gesamtpublikum:

Insgesamt gewann kein RTL-Trio, sondern ein ARD-Trio den Tag: 7,20 Mio. bescherten der Serie "Um Himmels Willen" einen weiteren Sieg und glänzende 22,0%, "In aller Freundschaft" folgt mit 6,79 Mio. und 21,0% auf Platz 2, die 20-Uhr-"Tagesschau" mit 5,11 Mio. und 16,8% auf Rang 3. Alle anderen Programme blieben am Dienstag unter der 5-Mio.-Marke, am besten erging es hierbei "CSI: Miami" mit 4,67 Mio. Sehern. Die letzte "Dr. House"-Staffel startete mit allenfalls soliden 3,84 Mio. und 12,6%. Miserabel lief die Prime Time im ZDF: Die Doku "Geheimnisvolle Unterwelten" kam nur auf 1,92 Mio. Zuschauer und 5,9%, verlor damit sogar gegen den alten "Tatort" im SWR Fernsehen, den 1,97 Mio. auf für den kleinen Sender tolle 6,0% hievten.

Davor platzierten sich noch Sat.1 und ProSieben, u.a. mit dem Film "Unter Umständen verliebt" und 2,75 Mio. Sehern, sowie "Two and a Half Men" mit bis zu 2,17 Mio. Vox-Doku-Soap "Daniela Katzenberger – natürlich blond" schalteten 1,81 Mio. ein, RTL IIs "Extrem schön" 1,52 Mio. und kabel-eins-Film "The Core" 1,31 Mio. Die Champions League kam bei Sky ohne deutsche Beteiligung auf immerhin 0,31 Mio. Fans und einen Marktanteil von 1,0%.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige