Apple-TV-Spekulationen: Es wird konkreter

Die Gerüchte brodeln über: Einen Tag noch bis zur Vorstellung des neuen iPad – doch einige Branchenexperten sind schon weiter. Gene Munster, einer der meist respektierten Apple-Analysten, hat nun Spekulationen befeuert, dass ein mögliches TV-Gerät von aktuell wertvollsten Konzern der Welt schneller als erwartet auf den Markt kommen könnte. Und was für eins! Ein Apple-Fernseher könnte die "größte Sache auf den Elektronikmarkt seit der Einführung des iPhones" werden, glaubt Munster.

Werbeanzeige

Die Gerüchte brodeln über: Einen Tag noch bis zur Vorstellung des neuen iPad – doch einige Branchenexperten sind schon weiter. Gene Munster, einer der meist respektierten Apple-Analysten, hat nun Spekulationen befeuert, dass ein mögliches TV-Gerät von aktuell wertvollsten Konzern der Welt schneller als erwartet auf den Markt kommen könnte. Und was für eins! Ein Apple-Fernseher könnte die "größte Sache auf den Elektronikmarkt seit der Einführung des iPhones" werden, glaubt Munster.

Die letzten 36 Stunden ticken herunter: Nach fünf langen Monaten endlich wieder ein Apple-Event, auf dem neue Produkte vorgestellt werden. Mit dem iPad 3 rechnet die Fachwelt fest, vielleicht kommt auch noch die Zugabe eines Apple TV – der Settop-Box, nicht der Fernseher.
Doch der könnte auch näher sein als vielfach erwartet. Schon dieses Jahr wird Apple seine große Ankündigung zum Eintritt in den TV-Markt machen, glaubt Piper Jaffray-Staranalyst Gene Munster: "Ein Apple TV ist Wirklichkeit", erklärte Munster gegenüber Bloomberg nach Informationen von Zuliefern. "Es wird die größte Sache auf dem Markt Verbraucherelektronik seit dem Smartphone sein, also seit fünf Jahren", so der renommierte Analyst mit Anspielung auf das iPhone-Debüt 2007.

"Apple TV: ein Stück Glas, keine Ecken und Kanten"

Das sind große Worte – vor allem, wenn man berücksichtigt, was Munster damit zwischen den Zeilen sagt: Ein Apple-TV wird größer als boomende iPad! Wohl gemerkt: Apples Tablet-Segment ist bereits jetzt größer als die Macintosh-Sparte.
Was Munster so optimistisch macht, ist die Apple-typische Akribie, nach der ein Produkt erst auf den Markt kommt, wenn es die Branche revolutionieren kann: "Es wird dem Hype gerecht werden und für den Endverbraucher sehr interessant werden. Apple-TV wird anders aussehen – wie ein Stück Glas, keine Ecken und Kanten", glaubt Munster, der als einer der bestinformierten Apple-Analysten gilt und mit einem Kursziel von 690 Dollar weiter sehr zuversichtlich für den Techpionier ist.

"Apple wird die Grundlage der heutigen TV-Industrie zerstören"

Nicht zuletzt wegen der Chancen des Apple-TVs, das sich auch in der Anwendung maßgeblich von herkömmlichen Fernsehgeräten unterscheidet. Munster glaubt etwa an eine Siri-ähnliche Sprachsteuerung, während die traditionelle Fernbedienung "für Couch-Potatoes" weiter bestehen bleibe.

Die New York Post berichtet unterdessen, Apples iTunes-Chef Eddy Cue sei mit Fernsehgesellschaften bereits Monaten in Verhandlungen über Inhalte. TV-Sender könnten dann zu gestreamten Apps werden. "Damit zerstört Apple allerdings die Grundlage der heutigen TV-Industrie", befürchtet Internetexperte Henry Blodget die bislang zähesten aller Verhandlungen über Inhalte in Apples iTunes Store.

"Apple TV friert den Fernsehgeräte-Markt für fünf Monate ein"

Wie auch immer sie ausgehen – Blodget mutmaßt zunächst über ein zunächst kleines Inhalte-Angebot -: Vorgestellt werden könnte Apples Fernsehgerät sogar schon im Herbst, dürfte aber erst 2013 auf den Markt kommen. "Es wird den Markt für TV-Geräte für 5 Monate einfrieren", sieht Munster einen neuen Hype herausziehen.  

Dafür dürften Verbraucher wohl aber wieder den von Apple gewohnten Premium-Preis zahlen: Was bei anderen Anbietern noch 800 Dollar kostet, dürfte bei Apple mit  1600 Dollar zu Buche schlagen, glaubt Munster. Abgeschreckt haben Apples Aufschläge die Käufer von Mac, iPhones und iPads bislang indes nicht – im Gegenteil, wie die enorme Erfolgsbilanz beweist.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige