WDR stellt Ermittler für Dortmunder „Tatort“ vor

Fernsehen Vier fürs Revier: In Dortmund haben die neuen "Tatort"-Ermittler offiziell ihren Dienst angetreten. Mit Stefan Konarske ist das vierköpfige Team laut WDR komplett. Er übernimmt die Rolle von Polizeioberkommissar Daniel Kossik und unterstützt das Team um Jörg Hartmann (Hauptkommissar Peter Faber), Anna Schudt (Hauptkommissarin Martina Bönisch) und Aylin Tezel (Polizeioberkommissarin Nora Dalay).

Werbeanzeige

Die Dreharbeiten für den ersten Dortmund "Tatort" mit dem Titel "Alter Ego" sollen Mitte März beginnen. Direkt im Anschluss sollen laut WDR die Dreharbeiten für "Mein Revier" starten. Regie bei beiden Produktionen führt Thomas Jauch, die Drehbücher stammen aus der Feder von Jürgen Werner. Die Redaktion beim WDR hat Frank Tönsmann. Die Produktion übernimmt die Colonia Media (Produzentin Sonja Goslicki) im Auftrag des Westdeutschen Rundfunks für Das Erste.

Vorbild für den Dormund-"Tatort" soll die Arbeit einer realen Mordkommission sein. Aus diesem Grund überreichte Polizeipräsident Norbert Wesseler den Hauptdarstellern symbolisch ihre Dienstmarken: "Die Dortmunder Polizei freut sich sehr, Kulisse und thematischer Mittelpunkt dieses Aushängeschildes des WDR und klassischen Krimiformats zu sein."

"Der neue Tatort Dortmund zeigt die Kommissare als Menschen wie wir, die ihrer täglichen Arbeit nachgehen. Die Stadt Dortmund wird dabei mehr als bloße Kulisse sein", erklärt Gebhard Henke, Leiter des WDR Programmbereichs Fernsehfilm, Kino und Serie. "Und wir werden die Augen nicht vor Problemen verschließen, den Blick dabei aber immer nach vorne richten. So wie die Menschen im Revier nicht dazu neigen zu jammern, werden auch wir nicht nur einfach im ‚Dreck stöbern‘."

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige