Online-Werbemarkt wächst weiter zweistellig

Publishing Die Online-Werbung hat auch im Jahr 2011 wieder zweistellige Zuwachsraten verzeichnet. Wie der Online-Vermarkterkreis (OVK) im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) mitteilt, wurden in Deutschland brutto 5,7 Mrd. Euro mit Netzreklame umgesetzt. Hinter dem Fernsehen sei das Internet damit das Werbemedium Nummer 2 und habe einen Anteil von fast 20% am Gesamt-Werbemarkt, so der OVK. Für 2012 rechnet man mit einem weiteren 11%-Plus auf dann 6,3 Mrd. Euro.

Werbeanzeige

Den größten Teil der 5,736 Mrd. Euro, die laut OVK im Jahr 2011 zusammen gekommen sind, entfallen dabei auf die klassische Onlinewerbung mit Bannern & Co. Sie kommt demnach auf 3,286 Mrd. Euro. Investitionen in Suchmaschinenmarketing machen 2,076 Mrd. Euro aus, solche in Affiliate-Netzwerke 0,374 Mrd. Da sich die Erhebungsmethode der Daten verändert hat, ist ein direkter Vergleich der Zahlen mit denen aus 2010 nicht möglich, nach alter Methodik hätte es aber wohl zu einem 18%-Plus gereicht.

Mit einem Werbemarktanteil von 19,6% ist das Internet laut OVK weiterhin die Nummer 2. Das Fernsehen führt hier weiter uneinholbar mit 38,0%, Zeitungen kommen auf 18,5%, Publikumszeitschriften auf 12,8%, Radio auf 5,0%.

Für 2012 prognostiziert der OVK ein etwas geringeres Wachstum von 11% auf dann 6,3 Mrd. Euro. "Angesichts der angespannten Weltwirtschaftslage und der noch nicht absehbaren Entwicklung der Euro-Krise" gehe der Online-Vermarkterkreis "von einem moderatem Steigerungsniveau", so Paul Mudter von der IP Deutschland.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige