FAZ-Netzwirtschaft-Blog startet neu

Publishing Lebenszeichen vom ehemaligen FAZ-Blog "Netzökonom". Unter dem neuen Namen "Netzwirtschaft" und mit den neuen Autoren Martin Gropp und Roland Lindner wird es ab sofort wieder mit neuen Inhalten gefüllt.

Werbeanzeige

Unter dem Namen "Netzökonom" hatte sich Vorgänger Holger Schmidt einen Namen als FAZ-Blogger gemacht. Schmidt wechselte Anfang des Jahres zum Focus, füllt dort neben einer Print-Rubrik auch das "Netzökonomie-Blog". Im entsprechenden FAZ-Blog war seit Mitte Dezember hingegen nichts mehr passiert, das hat sich nun mit Martin Gropps erstem Eintrag "Das neue Netzwirtschaft-Blog startet" geändert. Gropp will demnach im Wechsel mit New-York-Korrespondent Roland Lindner bloggen.

Thematisch soll sich nicht viel ändern, es gehe weiter um Fragen wie "Wie entwickeln Internetunternehmen sich und ihre Geschäftsmodelle weiter? Wie nutzen Offlineunternehmen das Internet, um ihr Geschäft in die Webwelt zu verlagern? Welche Rolle spielt Online-Werbung als wichtige Einnahmequelle vieler Dienstleistungen im Internet? Was bedeutet die „soziale Revolution" durch Netzwerke wie Facebook für unser Arbeitsleben? Wie wandeln sich Medien, Gesetze und Menschen in einer Welt, die durch das mobile Internet permanent online ist?", so Gropp.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige