Schalke beschert kabel eins Alltime-Rekord

Fernsehen Was für ein Abend für kabel eins. Erstmals in seiner Geschichte erreichte der Sender mit einem Programm mehr als 4 Mio. Zuschauer. So viele schalteten nämlich das Europa-League-Spiel der Schalker gegen Pilsen ein und bescherten kabel eins damit sogar den zweiten Platz im Gesamtpublikum und Marktanteile von bis zu 21,4%. Auch bei den 14- bis 49-Jährigen war der Fußball ein voller Erfolg, gegen den Tagessieger "Germany's next Topmodel" verlor er aber. Das Model-Casting startete jedoch mit den schwächsten Werten seit 2006.

Werbeanzeige

Der Donnerstag bei den 14- bis 49-Jährigen:

2,16 Mio. junge Zuschauer entschieden sich um 20.15 Uhr für "Germany’s next Topmodel" – ein Marktanteil von 17,5%. Das sind zwar gute Zahlen, die auch für den Tagessieg reichen, doch in allen Staffeln von 2007 bis 2011 waren die Staffelstarts noch erfolgreicher. Nur im ersten Durchgang 2006 sahen weniger zu. "GNTM" beflügelte in gewohnter Weise auch wieder "red!": 1,18 Mio. reichten dem Magazin um 23 Uhr für 14,2%. Stärkster Konkurrent war in den Tages-Charts die RTL-Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten": 1,95 Mio. reichten am Vorabend für 18,5%. In der Prime Time versagten die RTL-Serien allerdings ziemlich: "Die Draufgänger" erzielten mit 1,64 Mio. nur 12,8%, "Countdown" danach mit 1,55 Mio. gar nur 11,6% – viel zu wenig für RTL.

Hoch zufrieden kann hingegen kabel eins sein. Schon das Europa-League-Rückspiel von Hannover 96 war ab 19 Uhr ein voller Erfolg: 0,94 Mio. bescherten ihm in der ersten Halbzeit 10,1%, 1,28 Mio. in Durchgang 2 ähnliche 10,4%. Nach oben schnellten die Zahlen mit dem Match der Schalker: Halbzeit 1 kam ab 21.05 Uhr auf 1,52 Mio. und 11,2%, Halbzeit 2 auf 1,56 Mio. und 14,3%. Die Verlängerung erzielte danach sogar sensationelle 20,3%. Starke Zahlen gab es auch beim Konkurrenten Vox: Für den Thriller "Chaos" entschieden sich dort 1,48 Mio. – 11,3%. "Lethal Weapon – Zwei stahlharte Profis" erzielte danach mit 0,89 Mio. ähnlich gute 10,9%. Auch RTL II blieb über dem Soll: mit den "Kochprofis" und 0,85 Mio. bzw. 6,6%, sowie mit dem "Frauentausch" und 0,82 Mio. bzw. 6,8%.

kabel eins landete mit der zweiten Schalke-Halbzeit auch vor dem stärksten Sat.1-Programm. Das hieß "Criminal Minds" und erreichte um 21.15 Uhr 1,54 Mio. und ordentliche 11,6%. Die 20.15-Uhr-Episode der Serie kam davor auf 1,44 Mio. und 11,2%, "Navy CIS: L.A." um 22.15 Uhr auf 1,13 Mio. und 11,0%. "Die Harald Schmidt Show" stürzte nach ihrem Fußball-bedingten Zwischenhoch vom Mittwoch wieder ins Nichts: auf 0,34 Mio. und 5,1%. Im öffentlich-rechtlichen Fernsehen war die 20-Uhr-"Tagesschau" des Ersten die Nummer 1: 0,99 Mio. reichten für 9,0% aber nicht für die Tages-Top-20. Der Donna-Leon-Krimi rutschte anschließend mit nur 0,55 Mio. auf schwache 4,2%. Parallel dazu startete im ZDF die neue "Bergdoktor"-Staffel solide: 0,86 Mio. junge Zuschauer entsprachen 6,5%.

Der Donnerstag im Gesamtpublikum:

Insgesamt sahen 4,24 Mio. die zweite Halbzeit des Schalke-Spiels, 4,06 Mio. die erste und 4,00 Mio. die Verlängerung. In diesen zusätzlichen 30 Minuten stiegen die Marktanteile des kabel-eins-Fußballs auf 21,4% – ein Traumwert. Zum Vergleich: Den bisherigen Alltime-Zuschauerrekord des Senders hielt ebenfalls ein Schalke-Spiel aus der Europa League: 3,31 Mio. sahen im September die zweite Halbzeit gegen Haifa. Diese Zahl wurde nun pulverisiert. Die Verlängerung könnte sogar noch über den 4,24 Mio. gelandet sein, doch deren Zahlen liegen leider noch nicht vor. Den Tagessieg holte sich unterdessen aber der Staffelstart des ZDF-"Bergdoktors": 5,73 Mio. Leute sahen ihn ab 20.15 Uhr – starke 16,9%. Gleichauf mit dem Fußball belegt die 20-Uhr-"Tagesschau" des Ersten den zweiten Platz: Auch hier waren 4,24 Mio. dabei. Der 20.15-Uhr-Film "Donna Leon – Die dunkle Stunde der Serenissima" landete aber weit hinter kabel eins: 3,47 Mio. sahen ihn.

Auch die restlichen Privatsender landeten allesamt hinter kabel eins. So kam der "Germany’s next Topmodel"-Staffelstart auf 3,00 Mio. Zuschauer und damit im Gesamtpublikum auf einen leicht besseren Wert als 2011. RTLs "Draufgänger" sahen 3,07 Mio. (9,1%), "Countdown" danach 2,96 Mio. Sat.1 erreichte mit "Criminal Minds" um 20.15 Uhr 2,62 Mio. und um 21.15 Uhr 2,80 Mio. Ebenfalls noch klar über der 2-Mio.-Marke landete Vox mit seinem Spielfilm "Chaos" (2,48 Mio.), RTL II verfehlte diese Hürde mit dem "Frauentausch" und 1,36 Mio. hingegen klar. Bei Sky sahen die Europa League in der Verlängerung übrigens 0,28 Mio. Fans, die regulären Spiele ab 21.05 Uhr 0,27 Mio.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige