Programmumbau beim RBB

Fernsehen Der Rundfunk Berlin Brandenburg plant einen Kurswechsel. Aufgrund von schlechten Quoten im vergangenen Jahr wird es laut Spiegel Online einen Programm-Umbau beim RBB geben. Dafür will der Sender im Sommer unter anderem die Talkshow "Klipp & Klar" einstellen, die erst seit einem halben Jahr mit neuem Moderator auf Sendung ist.

Werbeanzeige

Der RBB war im vergangenen Jahr das am wenigsten gesehene Dritte Programm, meldet spiegel.de. Im Dezember sagte Programmdirektorin Claudia Nothelle gegenüber der Berliner Zeitung: "Fakt ist, dass seit Januar [2011] schlagartig die Zuschauer weggeblieben sind, obwohl wir am Programm nichts Grundlegendes geändert haben."
Das soll sich nun ändern. Der Sender will dem gesamten Programm eine neue Struktur geben. Dafür sollen die Wochentage stärker thematisch sortiert werden. "Klipp & Klar" soll am Dienstag für Dokumentationen weichen. Am frühen Samstagabend soll Platz für Reportagen geschaffen werden, wofür die Sendung "Die Jury hilft" wohl zum Opfer fallen wird. Andere Sendungen sollen gekürzt oder verschoben werden. Der Platz, der durch die Einstellungen und Kürzungen gewonnen wird, soll vor allem für Neues und Experimentelles genutzt werden.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige