Helmut Dietls „Zettl“ lockt nur noch 75 Leute pro Kino

Fernsehen Die Zahlen werden immer bitterer: Helmut Dietls Hauptstadt-Komödie "Zettl" ist an ihrem zweiten Wochenende noch einmal deutlich schlechter gelaufen, als am ersten. Ganze 25.182 Menschen fanden nach nun veröffentlichten Zahlen den Weg in die 336 Kinos, in denen der Film noch läuft - ein desaströser Kopienschnitt von 75.

Werbeanzeige

Bereits das Start-Wochenende war für "Zettl" angesichts der vielen Medienberichte und der teuren Werbekampagne mit TV-Spots u.a. direkt vor der "Tagesschau" ein Desaster. Nur 65.530 Besucher zählte man  – ein für einen so prominenten Neustart miserabler Kopienschnitt von nicht einmal 200. Obwohl der Film auch am zweiten Wochenende noch in 336 Kinos zu sehen war (am ersten waren es 350), sank die Zuschauerzahl um heftige 62% auf 25.182. Kein anderer Top-20-Film büßte im Vergleich zum vorigen Wochenende so viel Publikum ein.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige