Mac wird dem iPhone immer ähnlicher

Publishing Die Vorabversion des neuen Mac-Betriebssystem OS X 10.8 zeigt, dass sich die Benutzeroberfläche für die Apple-Computer immer weiter an das mobile Betriebssystem iOS von iPhone und iPad herantastet. Unter anderem ist das neue System mit einem Notification Center ausgestattet und soll noch stärker mit der iCloud verankert sein.

Werbeanzeige

Laut Apple gibt es insgesamt "über 100 neue Features" im neuen Betriebssystem, das den Namen Mountain Loin trägt. Das Notification Center, dass die iPhone-Nutzer bereits kennen, soll es dann auch auf dem Mac geben, meldet spiegel.de. Gibt es eine neue Benachrichtigung eines Dienstes, erscheint eine kurze Meldung im oberen Bereich des Desktops und das Logo des Dienstes leuchtet in einer anderen Farbe.
Der sogenannte GateKeeper ist auch neu: ein Programm, das unsichtbar im Hintergrund läuft und jeden Programmstart automatisch überwacht. Je nach Wunsch erlaubt der Keeper nur Programme, die aus dem Mac App Store stammen oder auch Programme mit passenden Zertifikaten oder alle Programme, berichtet heise.de.
Auch die iCloud soll, wie beim iPhone, noch stärker mit dem Mac verbunden werden. Programme sollen direkt auf den Apple-Servern gespeichert werden können und dort auch bearbeitet werden. Über eine neue Schnittstelle können auch Programme von Drittanbietern auf dieses Angebot zugreifen, so das Hamburger Nachrichtenmagazin.
Des Weiteren soll das Game-Center den Mac-Nutzern die Möglichkeit bieten, gegen Spieler auf mit iPhone und iPad antreten zu können.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige