15 Interessenten kämpfen um Bundesliga-Rechte

Die Deutsche Fußball Liga (DFL) hat am Mittwoch bekannt gegeben, dass sie 15 von 40 Bietern für die nationale Ausschreibung der TV-Rechte an der Fußball Bundesliga ab der Saison 2013/14 zugelassen hat. Wer das genau ist, verrät die DFL allerdings nicht.

Anzeige

Die übrig gebliebenen Interessenten werden in den nächsten Tagen die vollständigen Ausschreibungsunterlagen zugesendet bekommen. Anschließend werden Informationsgespräche mit der DFL geführt und bis zum 2. April müssen die Unternehmen dann ein Angebot für die nationalen audiovisuellen Verwertungsrechte für die Bundesliga ab der Saison 2013/14 abgeben.
Zunächst mussten die Interessenten für die Zulassung ihrer Bewerbung eine Schutzgebühr leisten, damit die DFL überhaupt einen Zulassungsantrags prüft. Die Kriterien dafür bezogen sich beispielsweise auf eine angemessene Bonität, die technische Reichweite, das Interesse des Unternehmens an einer optimalen Verwertung der Rechte sowie das technische und redaktionelle Knowhow.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige