Apple senkt erneut die Preise für seine iAds

Publishing Wer seine Werbung auf den Apple-Geräten sehen will, zahlt künftig weniger. Als Apples Werbeplattform iAd an den Start ging, kostete eine Anzeigen-Kampage noch eine Millionen Dollar, jetzt zahlen Kunden nur noch 100.000 Dollar - ein Preissturz von 90 Prozent.

Werbeanzeige

Durch den wachsenden Druck der Werbe-Konkurrenz musste Apple immer wieder seine Preise für Werbung in den Apps für iPad und iPhon senken. Wer 2010, als die Werbeplattform iAd an den Start ging, einer der ersten Werbekunden sein wollte, musste noch tief in die Tasche greifen und eine Millionen Dollar für eine Werbekampagne bezahlen.

Mitte des vergangenen Jahres senkte Apple den Preis 300.000 Dollar. Jetzt berichtet adage.com, dass Kunden nur noch 100.000 Dollar für ihre Werbung auf Apple-Geräten zahlen müssen. Damit ist der Anzeigenpreis innerhalb von nicht einmal zwei Jahren um 90 Prozent gesunken.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige