Anzeige

Rüttgers berät die Deutsche Welle

Die Deutsche Welle hat für Verhandlungen mit Bund und Ländern den ehemaligen nordrhein-westfälischen Ministerpräsidenten Jürgen Rüttgers engagiert. Er soll den Auslandssender bei konkreten medienrechtlichen Schritten beraten.

Anzeige

Rüttgers berät den Sender im Rahmen seiner Tätigkeit für die Kanzlei Beiten Burkhardt schon seit dem Juni 2011. Laut dem Spiegel geht es in den Verhandlungen zwischen Bund und Ländern neben der Finanzierung auch darum, ob die öffentlich-rechtlichen Anstalten ARD und ZDF dem staatsfinanzierten Sender mehr Programminhalte zur Verfügung stellen sollen.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige