„Elveden“: Polizei verhaftet Sun-Journalisten

Publishing Die britische Polizei hat fünf Mitarbeiter der Boulevard-Zeitung The Sun festgenommen. Man wirft den Journalisten Bestechung und Beihilfe zum Amtsmissbrauch vor. Außerdem verhaftete die Polizei drei weitere Männer, darunter ein Armeeangehöriger und ein Mitarbeiter des Verteidigungsministeriums. Es ist das Ergebnis monatelanger Ermittlungen der Sonderkommission "Elveden". Schon vor zwei Wochen hatte die Polizei mehrere Sun-Journalisten verhaftet.

Werbeanzeige

Die Sun gehört als meistgelesene Zeitung Englands zur News Corporation, dem Medienkonzern des amerikanischen Unternehmers Rupert Murdoch. Nach Angaben von News Corp. hat das Unternehmen selbst wichtige Informationen an die Ermittler weitergegeben, die zu den Verhaftungen geführt haben sollen: "Die News Corporation steht zu ihrer Verpflichtung sicherzustellen, dass nicht akzeptable Praktiken der Nachrichtenbeschaffung, die von Einzelnen in der Vergangenheit angewandt wurden, sich nicht wiederholen", erklärte ein Sprecher.

Zum Hintergrund: Im vergangenen Sommer war die Sonntagszeitung News of the World wegen eines Abhörskandals, der weltweit für Aufsehen gesorgt hatte, geschlossen worden.

Laut Informationen des Wall Street Journal (WSJ) handelt es sich bei den Festgenommenen um Mitarbeiter in wichtigen Rängen der Sun, darunter ein Chef-Reporter sowie ein leitender Auslandskorrespondent. Die Polizei durchsuchte am Samstag Büroräume und Privatwohnungen. Die betreffenden Personen befinden sich mittlerweile wieder gegen Zahlung einer Kaution auf freiem Fuß.

Bereits vor zwei Wochen hatte die Polizei vier Reporter und Redakteure der Sun unter Korruptionsverdacht festnehmen lassen. Sie befinden sich laut Medienberichten wieder auf freiem Fuß. Die Ermittlungen laufen weiter.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige