„Wer wird Millionär?“ feiert mit Top-Quote

Fernsehen Die 1000. Ausgabe der RTL-Show "Wer wird Millionär?" war gleichzeitig eine der erfolgreichsten der jüngeren Vergangenheit. 8,16 Mio. sahen am Freitag im Durchschnitt zu, mehr Zuschauer gab es in den vergangenen 12 Monaten nur bei einem Promi-Special. Auch im jungen Publikum gewann "WWM" den Tag, besiegte mit 2,77 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 22,5% auch das "The Voice of Germany"-Halbfinale, das mit 2,12 Mio. 17,5% holte. Miserabel lief der Abend bei ProSieben, das sogar hinter RTL II landete.

Werbeanzeige

Der Freitag bei den 14- bis 49-Jährigen:

RTL und Sat.1 haben die Plätze an der Tabellenspitze unter sich ausgemacht. Ganz vorn findet sich dabei "Wer wird Millionär?" mit 2,77 Mio. und 22,5%, über die 2-Mio.-Marke kamen zudem noch "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" mit 2,15 Mio. und 20,8%, sowie "The Voice of Germany" mit 2,12 Mio. und 17,5%. Gute Zahlen zwar, doch an die Werte der ersten Wochen ist die Sat.1-Castingshow leider nie mehr heran gekommen. Profitieren konnten im Anschluss auch noch die RTL-Sendung "100% Schlager", die mit 1,98 Mio. 21,9% erreichte, sowie die "Knallerfrauen" von Sat.1, die beim Start der neuen Folgen mit 1,31 Mio. gute 14,2% erreichten.

Miserabel lief der Abend wie angedeutet für ProSieben: Die Spielfilme "Lakeview Terrace" und "Stepfather" interessierten nur wenige: Mit 0,80 Mio. und 0,71 Mio. 14- bis 49-Jährigen blieben sie bei unschönen 6,4% und 7,3% hängen. Damit verlor der Sender im jungen Publikum sogar gegen die ZDF-Krimis: "Der Staatsanwalt" kam dort mit 0,94 Mio. auf ordentliche 7,7%, die "SOKO Leipzig" danach mit 1,09 Mio. auf noch bessere 8,4%. Die "heute-show" kam später nicht an diese Zahlen heran, blieb mit 0,67 Mio. bei 5,8% hängen. Im Ersten erzielte die 20-Uhr-"Tagesschau" mit 1,04 Mio. 9,6%, danach fiel der Film "Zum Kuckuck mit der Liebe" auf schwache Werte von 0,63 Mio. und 5,0%.

In der zweiten Privat-TV-Liga war RTL II der große Prime-Time-Sieger, schob sich mit "Demolition Man" und Zahlen von 1,09 Mio. bzw. 8,7% sogar an ProSieben vorbei. "Road House" war später mit 0,78 Mio. und 8,1% ähnlich erfolgreich. Auch Vox hatte mit seinen Serien das Nachsehen: "CSI: Miami" und "CSI" enttäuschten erneut mit jeweils 5,1%, erst "Law & Order: Special Victims Unit" kam um 23 Uhr mit 0,69 Mio. und 7,2% ins Mittelmaß. Schwache Zahlen auch für kabel eins: "Castle" blieb mit 0,47 Mio. bei 3,9% hängen, "Criminal Minds" mit 0,41 Mio. und 0,55 Mio. bei 3,2% und 4,7%. Große Freude dürfte bei Super RTL herrschen: 0,78 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen dort "Asterix – Operation Hinkelstein" – ein Marktanteil von 6,2%, mit dem man sich vor Vox und kabel eins schob. Bei Sky sahen 0,40 Mio. das Bundesliga-Spiel zwischen Nürnberg und Dortmund – 3,2% und der beste Freitags-Wert der laufenden Saison.

Der Freitag im Gesamtpublikum:

Insgesamt gewann "Wer wird Millionär?" noch deutlicher gegen die Konkurrenz: Mit 8,16 Mio. Zuschauern und 25,3% hatte die RTL-Show einen Vorsprung von fast 3 Mio. Sehern auf die ZDF-Serie "Der Staatsanwalt", die mit 5,20 Mio. und 15,3% Platz 2 belegt. Dahinter folgen die 20-Uhr-"Tagesschau" des Ersten (4,62 Mio.), sowie die andere ZDF-Serie "SOKO Leipzig" (4,61 Mio.), der ARD-Film "Zum Kuckuck mit der Liebe" enttäuschte hingegen mit 3,21 Mio. Sehern und 9,4%.

Er landete damit nur knapp vor "The Voice of Germany", das bei Sat.1 3,18 Mio. Leute sehen wollten – solide 10,1%. Vox sprang mit dem "perfekten Dinner im Schlafrock" und 2,56 Mio. Sehern in die Top 20, in der Prime Time entschieden sich aber nur noch 1,36 Mio. für "CSI". ProSieben kam mit "Lakeview Terrace" sogar nur auf 1,11 Mio. Zuschauer, RTL II mit "Demolition Man" auf 1,53 Mio., kabel eins mit "Castle" auf 0,91 Mio. Große Freude gibt es wiederum bei Super RTL und Sky: Super RTL lockte mit "Asterix – Operation Hinkelstein" 1,49 Mio. Leute, Sky mit dem Bundesliga-Spiel zwischen Nürnberg und Dortmund 0,72 Mio. – ein neuer Saisonrekord für die Freitagabend-Anstoßzeit.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige