Pilawa-Absage: Wanderpokal „Wetten dass?”

Fernsehen Jetzt hat auch Jörg Pilawa die Moderation von “Wetten dass..?” abgelehnt. Mal wieder. Der Biedermann vom ZDF wurde schon frühzeitig als möglicher Nachfolger von Thomas Gottschalk gehandelt und hat schon frühzeitig kundgetan, dass er daran kein Interesse hat. Der Spiegel meldete dann vor einer Woche, dass das ZDF Jörg Pilawa als Wunsch-Kandidaten umwerbe. Aber Pustekuchen! Die einstige Vorzeige-Show “Wetten dass..?” ist zum Wanderpokal geworden, den keiner haben will.

Werbeanzeige

Wunschkandidat Hape Kerkeling hatte zuerst lange überlegt und gezaudert und dem ZDF dann vor laufender Kamera bei “Wetten dass..?” einen Korb gegeben. Mit der unglaubwürdigen Begründung, er habe so viele andere Projekte. Für Johannes B. Kerner läuft es bei Sat.1 alles andere als rund, er würde den Job vielleicht sogar machen, aber er hat es sich mit seinem großspurigen Abgang mit wichtigen Entscheidungsträgern beim ZDF verscherzt.

Die beiden Jung-Moderatoren Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf, die nur im Doppelpack zu existieren scheinen, und bei ZDFneo mit neoParadise eine respektierte Nischen-Sendung machen, wurden kurz gehandelt, sind den ZDF-Oberen aber dann offenbar doch zu riskant und außerdem wollen sie dem Vernehmen nach auch gar nicht. Die “Wetten dass..?”-Moderation mit einem flotten Spruch abzulehnen, gehört in Moderatorenkreisen mittlerweile zum guten Ton. Wer ernsthaft mit dem Gedanken spielt, die Sendung zu übernehmen, macht sich lächerlich und begibt sich auf das Niveau eines Carsten Spengemann, der dem ZDF einen Bettelbrief schickte und sich für die Moderation anbiederte. So weit ist es schon gekommen.

Bleibt als letzter Not-Kandidat, der noch nicht abgesagt hat, ZDF-Talker Markus Lanz. Dem wäre allerdings dringend zu raten, den Wanderpokal “Wetten dass..?” auch nicht anzunehmen. Bei Lanz läuft es gut mit seiner Talkshow am späten Abend. Mit der Holter-di-Polter-Übernahme von “Wetten dass..?” als Ersatzkandidat des Ersatzkandidaten, als ultimativer Notnagel sozusagen, würde er sich keinen Gefallen tun. Außerdem hat er sich auch schon mal vorsichtshalber von "Wetten dass..?" distanziert – aber eben noch nicht knallhart abgesagt. Und das reicht heutzutage beim ZDF ja schon, um heiß gehandelt zu werden.

Das ZDF steht also, so scheint es, mit leeren Händen da. Und wer ist Schuld? Das ZDF natürlich! Noch Mitte Januar tönte der damals noch amtierende Sendersprecher Walter Kehr, man habe in Sachen “Wetten dass..?”-Nachfolge im Prinzip eine Einigung erzielt, befinde sich “auf der Zielgeraden”. Nur noch vertragliche Details seien zu klären. Kehr ging sogar soweit anzudeuten, die Sendung könnte sogar schon im April zurück auf den Bildschirm kommen. Das war, wie man heute weiß, sehr voreilig.

Ausgerechnet Thomas Gottschalk griff die Spekulationen um Pilawa als neuen “Wetten dass..?”-Moderator in seiner neuen ARD-Sendung “Gottschalk Live” auf und verlieh der Nicht-Personalie damit einen quasi amtlichen Charakter. Nun hat die Münchner Abendzeitung berichtet, dass Pilawa dem ZDF definitiv abgesagt hat. Dank ungeschickter Personalpolitik und dilettantischer Kommunikation hat es das ZDF also geschafft, die “Wetten dass..?”-Moderation zum wahrscheinlich unbeliebtesten Arbeitsplatz im Showgeschäft zu machen. Glückwunsch! Das muss man auch erst einmal hinbekommen, eine über viele Jahre erfolgreiche Medienmarke in Rekordzeit abzuwirtschaften. Die Chancen dass diese Farce ein gutes Ende nimmt, sind mittlerweile leider sehr gering.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige