Ex-Spiegel-Vermarkter vermarktet Focus

Publishing Eine Personalie mit Brisanz: Christian Schlottau, 54, wird neuer Director Marketing der Burda News Group und damit zuständig für die Anzeigenvermarktung aller Objekte der Gruppe. Das teilte Burda am Dienstag mit. Damit ist Schlottau nicht nur für TV Spielfilm oder Playboy zuständig, sondern auch für das Magazin-Flaggschiff Focus. Schlottau war zuvor langjähriger Vermarktungschef der Spiegel-Gruppe, bevor er Ende 2009 überraschend von Geschäftsführer Ove Saffe geschasst wurde.

Werbeanzeige

Der neue Vermarktungs-Kopf berichtet künftig direkt an Geschäftsführer Burkhard Graßmann und wird eng mit der zentralen Vermarktungsgesellschaft BCN (Burda Community Network) zusammenarbeiten, so das Verlagshaus. Bereits seit 1. Juni 2010 beratend tätig ist, zuletzt kommissarisch als Director Client Services im BCN.
Der frühere Spiegel-Mann wird seine neue Tätigkeit am 15. Februar aufnehmen. Mit der Verpflichtung von Christian Schlottau komplettiere Geschäftsführer Burkhard Graßmann seine Führungsmannschaft der Burda News Group, heißt es in der Verlagsmitteilung weiter. Burkhard Graßmann: „Mit Christian Schlottau konnten wir unseren Wunsch-Kandidaten für diese herausfordernde Aufgabe gewinnen. Er wird unsere Gruppe auf dem bereits sehr erfolgreich begonnenen Weg zu steigenden Erlösen mit seiner Expertise sehr unterstützen. Es freut mich, dass er sich für uns entschieden hat – er findet ein intaktes Team und faszinierende Marken vor.“

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige