Der ungerechte Rauswurf von Micaela

Fernsehen Der vorletzte Tag im RTL Dschungelcamp bei “Ich bin ein Star - holt mich hier raus!” ging zu Ende. Ins Finale ziehen, wie zu erwarten war, das Prinzen-Pärchen Rocco und Kim sowie die Grande Dame des Dschungels, Brigitte "Was geht los da rein" Nielsen, ein. Nackedei-Model Micaela Schäfer musste ihre rosa Nippel-Pads einpacken. Das Nacktmodel war sichtlich traurig über ihr Vor-Final-Aus. Eigentlich schade, dass Micaela gehen musste - sie hätte das Finale eher verdient gehabt als Rocco.

Werbeanzeige

Vor der Telefonabstimmung hatten Tante Brigidde, Kim und Rocco schon fleißig getuschelt. Wie toll wäre das, wenn wir drei ins Finale kämen. Das war dann kurz vor Schluss nicht ganz die feine Art. Das Moderatorenduo Dirk Bach und Sonja Zietlow legte sich nochmal für Micaela ins Zeug und versuchte, die Zuschauer in ihre Richtung zu schubsen – vergeblich. Die Entscheidung zwischen Rocco und ihr fiel am Ende knapp für Rocco aus. Obwohl der gehen Ende hin nicht mehr groß aufgefallen wäre – außer durch seine beknackten Grimassen.

Kim Debkowski meisterte in der vorletzten Folge mit Bravour die Costa-Cordalis-Gedächtnisprüfung, bei der sie ihren Kopf in eine Glaskugel stecken musste, in die Ranger das übliche Getier (Spinnen, Krebse, Ratten, Kakerlaken) kippten. Wie überhaupt in der ganzen Show, machte Kim dabei eine prima Figur. Erstaunlich auch, wieviel besser Kim Debkowski ohne vier Pfund Schminke im Gesicht aussieht. Vielleicht sollte sie sich die Sache mit dem “Gloss” nochmal überdenken.

Bei ihrer Prüfung kam erstmals in der Staffel auch Dr. Bob zum Einsatz, der eine Kakerlake mit Pinzette aus ihrem Ohr entfernte. Die Einlage erinnerte entfernt an die Ohrwurm-Szene aus “Star Trek “ – Der Zorn des Khan”.

Nun steht also das Finale an und da werden bei den Prüfungen erfahrungsgemäß nochmal alle Register gezogen. Wenn alles so läuft, wie wir das erwarten, wird Tante Brigidde die strahlende Djungle-Queen, Kim landet auf Platz zwei und Rocco auf der drei. Der kleinen Kim würden wir die Krone zur Not auch noch gönnen, aber Rocco sollte mit dem Einzug ins Finale schon mehr als zufrieden sein.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige