Bravo-Chefredakteur Jessen verlässt Bauer

Publishing Nach nur zwei Jahren verlässt der Bravo-Chefredakteur Philipp Jessen das Jugendmagazin. Wie die Bauer Media Group mitteilt, geschehe das "auf eigenen Wunsch" des 34-Jährigen, er wolle sich "neuen beruflichen Herausforderungen" stellen. Die Bravo leidet derzeit allerdings auch unter einer massiven Auflagenkrise, stellt fast wöchentlich neue Kiosk-Minusrekorde auf. Ein Nachfolger steht noch nicht fest, bis eine Entscheidung gefallen ist, übernimmt Jessens Stellvertreter und Bravo-Urgestein Alex Gernandt.

Werbeanzeige

Jessen hatte den Job erst am 1. Februar 2010 angetreten – als Nachfolger von Tom Junkersdorf, der inzwischen als "Chefredakteur mit besonderen Aufgaben" bei Bauer arbeitet. Jessen kam damals von der Bild und diente vor seinem Chefposten einige Monate als Junkersdorfs Vize. Seitdem er den Chefsessel übernommen hat, geht es für die Bravo-Auflage immer weiter bergab. Verkaufte sich das Blatt im vierten Quartal 2009 noch 512.358 mal, waren es zwei Jahre später, im vierten Quartal 2011 nur noch 327.355 Exemplare.

Besonders im Einzelverkauf an Kiosk & Co. geht es für die Bravo steil bergab, derzeit meldet die IVW fast im wöchentlichen Rhythmus neue Alltime-Minusrekorde. Der neueste Tiefststand stammt von der Ausgabe 52/2011, die nur noch 246.188 mal am Kiosk abgesetzt wurde. Auch die Abonnentenzahlen sind im vierten Quartal mit etwas mehr als 61.000 auf einem historischen Minusniveau angelangt.

Wer auch immer Jessens Nachfolger wird, er wird wohl einen der schwierigsten Jobs antreten, den es in der Print-Branche derzeit gibt. Es ist schließlich sehr fraglich, ob ein anderer als Jessen dem Auflagenschwund besser hätte entgegenwirken können. In Zeiten des Internets, in denen es zudem immer weniger massenkompatible Stars gibt und sich die Jugendkultur immer mehr in einzelne kleine Szenen aufsplittet, ist es für einen Klassiker wie die Bravo einfach schwierig, den Erfolg der Vergangenheit zu konservieren.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige