NDR trauert um ehemaligen Intendanten Gerhard Schröder

Fernsehen Der frühere NDR-Intendant Gerhard Schröder ist tot. Der Jurist und Volkswirt, der von 1961 bis 1973 die Geschicke des Norddeutschen Rundfunkse verantwortet hatte, starb in der Nacht zum Montag im Alter von 90 Jahren in Hamburg.

Werbeanzeige

Von 1974 bis 1985 war Schröder als Intendant von Radio Bremen tätig. "Der NDR verdankt Gerhard Schröder wichtige Impulse, von denen viele bis heute nachwirken. In seiner Amtszeit startete das dritte Fernsehprogramm, das heutige NDR Fernsehen", erklärte NDR Intendant Lutz Marmor. "Gerhard Schröder prägte über ein Vierteljahrhundert hinweg die Rundfunklandschaft vor allem im Norden der damaligen Bundesrepublik. Er war ein Verfechter der Rundfunkfreiheit. Frühzeitig setzte er sich für eine intensive Zusammenarbeit der öffentlich-rechtlichen Rundfunksender in Deutschland ein."

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige