Das Ailton im Dschungel-Bett mit Micaela

Fernsehen Schlimm, schlimm Prufung für das Ailton. In Bett mit da Micala gaanz Nacht. Nix Spaß! Die Schatzsuche der 11. Folge “Ich bin ein Star - holt mich hier raus!” bei RTL war bedeutend lustiger als die routiniert langweilige Prüfung mit Rocco beim Sterne suchen in einer Wackel-Gondel. Das Ailton musste eine Nacht mit Nackedei Micaela (zum Hosentragen gezwungen) in einer Höhle verbringen. Ailtons Moral und Ehre als Sportsmann wurden da mächtig auf die Prüfung gestellt.

Werbeanzeige

 „Scheiße, Scheiße“, rief der Kugelblitz und führte sich auf wie ein hormonell übersteuerter Pennäler beim Flaschendrehen. Die ausnahmsweise bekleidete Micaela – die Hose stand ihr gut – übernahm den größten Teil der Nachtwache und passte auf, dass eine Kerze in der Höhle nicht ausging. Ailton: Totalausfall. Man muss schon mal festhalten: Außer Rocco Stark sind die Kerle im Camp allesamt Weicheier.

Tante Brigidde erfreute mit einer weiteren Geschichte aus ihrem früheren Liebesleben. “Hattest Du eine Affäre mit Arnold Schwarzenegger?”, fraget Micaela. “Jaaaaa, subbba!” platze die Nielsen heraus.

Die Dschungelprüfung diesmal war spektakulär … langweilig. Rocco absolvierte die Nummer angeseilt in einer Gondel, bei der irgendwann der Boden wegbrach mit routinierter Gelassenheit und holte alle acht Sterne. Kein Wunder, dass die Regie die letzten Fitzelchen von der Schatzsuche für die nächste Folge aufgespart hat – in dieser Staffel muss mit dem spannenden Material sehr sorgsam umgegangen werden. Der Rest der Folge war Füllsel mit dem üblichen Gezicke rund ums Essen.

Motzbacke Jazzy wurde – nicht ganz unerwartet – rausgewählt. Als nächstes dürften Radost Bokel oder Kim “Gloss” Debkowski dran sein. Ich bleibe bei der Prognose mit der Finalbesatzung Rocco, Vincent und Micaela. Aber schön wäre es auch, wenn Tante Brigidde ins Finale kommt. Die ist einfach gut drauf. Vielleicht sollte man sich mal “Red Sonja” ausleihen und anschauen.

Mehr zum Thema

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige