Sebastian Turner auf Sprung in Politik?

Marketing Der Top-Werber Sebastian Turner folgt möglicherweise seinem ehemaligen Kompagnon Thomas Heilmann in die Politik. Während Heilmann seit Januar Justizsenator in Berlin ist, will sich Turner nach Informationen der FAZ um die Nominierung als Kandidat für die Stuttgarter Oberbürgermeister-Wahl bewerben. Turner, der in Berlin lebt, stammt aus Stuttgart. Vorschlagen will ihn der CDU-Kreisvorsitzende Stefan Kaufmann; Turner selbst ist allerdings parteilos. Der Kandidat wird im März gekürt.

Werbeanzeige

Sebastian Turner ist einer der profilierten deutschen Werber und war u.a. für die FAZ-Kampagne „Dahinter steckt immer ein kluger Kopf“ verantwortlich, ebenso für den Claim „Wir können alles. Außer Hochdeutsch“, den das Land Baden-Württemberg für eine Imagekampagne eingesetzt hat. Er war nach dem Fall der Mauer Mitgründer einer Werbeagentur in Ostdeutschland, die später in Scholz & Friends aufging. Turner führte die Agentur gemeinsam mit Thomas Heilmann als Partner. 2008 zogen sich die Chefs zurück. Noch vor seiner Werberkarriere war Turner Mitgründer der Medien-Fachzeitschrift Medium Magazin.

Turner soll laut FAZ die seit den Unruhen um den geplanten Bahnhof Stuttgart 21 „gespaltene Stadt befrieden“. Es gibt aber vermutlich weitere Bewerber aus den Reihen der CDU. Die Wahl des CDU-Kandidaten ist für den 17. März angesetzt.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige