AGOF: Computerbild.de schießt auf Platz 4

Publishing Der Gewinner des AGOF-Monats Oktober heißt Computerbild.de. Wie schon in den entsprechenden IVW-Zahlen macht das Springer-Angebot einen großen Sprung nach oben und schiebt sich im AGOF-Ranking sage und schreibe bis auf Platz 4 nach oben. Allerdings - und auch hier geben die IVW-Zahlen den Hinweis: Im November wird Computerbild.de garantiert wieder Plätze verlieren. Vorn bleiben bei der AGOF T-Online und eBay, zu den Verlierern des Monats gehören vor allem Wetter-Websites.

Werbeanzeige

Bei den Zahlen von Computerbild.de darf nicht vergessen werden, dass bei IVW und AGOF seit dem Juni auch das Springer-Preisvergleichsportal Idealo.de zur Computerbild gezählt wird. Dadurch machte das Angebot seinerzeit einen Sprung von 5,64 Mio. auf 10,98 Mio. Unique User. Der neuerliche Sprung hat allerdings nicht viel mit Idealo zu tun, wie auch die Zahlen des Google Ad Planners zeigen, bei denen keine verschiedenen Domains/Websites in einen Topf geschmissen werden können. Dort verbesserte sich Computerbild.de im Oktober von 3,8 Mio. auf 8,1 Mio. Unique Visitors. Laut Axel Springer hat der Sprung u.a. mit "dem starken Informationsbedürfnis der Nutzer rund um die Themen iPhone 4S und den Tod von Apple-Gründer Steve Jobs, sowie einer sehr hohen Nutzung des Download-Bereiches des Portals, in dem es wichtige Produktupdates gab" zu tun. Außerdem: "Mit Blick auf Weihnachten nutzten zudem viele Nutzer Ratgeberthemen sowie die ausführlichen Produkt- und Preisvergleichen."

Allerdings: Im November ging es für Computerbild.de im Ad Planner auf 5,1 Mio. Unique Visitors herab. Und auch bei der IVW – hier wieder inklusive Idealo gab es in den Monaten September bis November eine Traffic-Beule: von 38,64 Mio. Visits im September ging es auf 54,66 Mio. im Oktober und zurück auf 46,90 Mio. im November. Mit einiger Wahrscheinlichkeit wird Computerbild.de den vierten Platz im AGOF-Ranking also nicht halten können.

Vor dem Springer-Angebot finden sich derzeit aber nur noch das Konglomerat der zahlreichen T-Online-Websites, eBay und Web.de. Überholt hat Computerbild.de Yahoo!, gutefrage.net, GMX, Chip Online und Bild.de. Die prozentual gesehen größten Aufsteiger auf den Plätzen 1 bis 25 der Tabelle sind sueddeutsche.de und das vertikale Netwerk entertainweb, am deutlichsten verloren haben nach dem Ende des Sommers wetter.com und RTL.de (wegen wetter.de).

Inzwischen in der zweiten Hälfte des Top-50-Rankings angelangt ist die ehemalige Nummer 5: die VZ-Netzwerke. Allerdings: Der Verlust von 220.000 Unique Usern ist das geringste Minus seit 2010. Ohnehin hat keiner der Vertreter auf den Plätzen 26 bis 50 so richtig deutlich verloren, niemandem gingen mehr als 4% der Vormonats-Nutzer abhanden. Die prozentual gesehen größten Aufsteiger sind unterdessen der Blog-Vermarkter mokono, vodafone.de und stern.de.

Auch nach absoluten Unique Usern gerechnet gehört stern.de zu den großen Aufsteiger des Monats. Auf Platz 3 hat es das Nachrichtenangebot in dieser Wertung geschafft, geschlagen nur vom erwähnten Computerbild.de und Chip Online. Die komplette Top 5 sieht so aus:

Gleich dreimal ist die Wetter-Branche in der Flop Ten der Absteiger vertreten: wetter.com auf Platz 1, RTL.de mit Wetter.de auf Rang 3 und WetterOnline auf der 5. Überraschend ist das nicht, alle Jahre wieder steigen die Wetter-Nutzerzahlen zu Beginn des Sommers und fallen am Ende der warmen Jahreszeit. Ebenfalls unter den zehn Absteigern vertreten: TV Movie, Sat.1 und Bunte.de. BerlinOnline büßt deswegen so viele Nutzer ein, weil die ehemaligen Bestandteile Berliner Kurier und Berliner Zeitung inzwischen einzeln gewertet werden.

Dank Computerbild.de ist Axel Springer Media Impact der Aufsteiger unter den Vermarktern. Mit einem Plus von 9,5% zieht das Unternehmen an eBay und SevenOne Media vorbei. Weitere Veränderungen: Ströer zieht auf Platz 8 an Yahoo vorbei und G+J Electronic Media Sales schmeißt OMS aus der Top Ten. Vorn bleibt aber alles beim Alten: InteractiveMedia führt vor Tomorrow Focus und United Internet Media.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige