Nächste Runde: Apple gegen Samsung

Publishing Der iPhone-Hersteller klagt erneut gegen Samsung: Apple fordert, dass der Konkurrent gleich zehn Handys vom deutschen Markt nimmt. Eine weitere Klage richtet sich gegen fünf Samsung Tablet-Computer.

Werbeanzeige

Am Landgericht Düsseldorf hat der kalifornische Apple-Konzern eine Klage eingereicht – zehn Samsung-Handys sollen nach dem Willen von Apple nicht mehr auf dem deutschen Markt verkauft werden. Unter anderem sind davon das Galaxy S Plus und das Galaxy S II betroffen, meldet das Handelsblatt. Die Verhandlung soll am 28. August beginnen. 
Ein zweiter Protest richtet sich gegen fünf Tablet-Computer von Samsung. Darunter laut Bloomberg das Galaxy Tab 10.1 N. Kommt die Klage durch, würde Samsung nach dem Verkaufsverbot für das Galaxy Tab 10.1 eine zweite Schlappe drohen. Beim Tab 10.1 hatte das Gericht Apples Argument stattgegeben: "das Samsung-Tablet würde dem iPad 2 zu ähnlich sehen und deshalb Apples Geschmacksmuster verletzen", schreibt Spiegel Online.
Neben den Verfahren in Deutschland bekämpfen sich Apple und Samsung auch in anderen Ländern. In Australien hat ein Gericht zu Gunsten von Samsung entschieden. In den Niederlanden und in Südkorea dagegen hat Apple den Sieg davon getragen.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige