Baku-Voting: Raab führt die Blitztabelle ein

Fernsehen Spektakuläres Alleinstellungsmerkmal in der Casting-Schwemme: Bei „Unser Star für Baku“ setzen ProSieben und die ARD ab dem kommenden Donnerstag zum ersten Mal auf ein neues Echtzeit-Voting. Denn sobald ein Künstler die Bühne betritt, können die Zuschauer nun per Anruf für ihn abstimmen. Produzent Stefan Raab nennt seine Idee "die Einführung der Blitztabelle in der Unterhaltung". Für den Jury-Präsidenten Thomas D. ist die Echtzeitabstimmung schlicht die „genialste Idee seit Erfindung der Casting-Show“.

Werbeanzeige

"Wir übertragen einen Musikwettbewerb erstmalig konsequent wie eine Sportveranstaltung. Die permanente Präsentation des Live-Votings ist einzigartig im TV. Der Zuschauer sieht jederzeit, welchen Einfluss sein Anruf auf das Rennen hat", erklärt Stefan Raab seinen vermeintlichen Geistesblitz auf der heutigen Pressepräsentation des neuen Casting-Formates. Thomas D. ergänzt: "Bei uns wissen Kandidaten und Zuschauer zu jedem Zeitpunkt, was Sache ist. Transparentes Voting, keine künstlich erzeugten Spannungsmomente, keine einstudierten Sätze, alles live."

Die Idee für das neue Voting kam Raab angeblich, als er eine Wintersport-Sendung verfolgte. Da sehe man immer den aktuellen Zwischenstand. Doch bei einer Casting Show sei das nicht der Fall, so der Entertainer. "Überlegen Sie mal, Sie dürften das Ergebnis eines Fußballspiels erst am Ende sehen."  Also entwickelte er das neue Abstimmungssystem und preist es als "die Einführung der Blitztabelle in der Unterhaltung" an.

Neben dem Präsidenten Thomas D. und dem einfachen Mitglied Stefan Raab komplettiert die Frida-Gold-Sängerin Alina Süggeler die Jury. Moderiert wird "Unser Star für Baku" von Sandra Rieß und Steven Gätjen. Los geht es am kommenden Donnerstag, 12. Januar um 20.15 Uhr auf ProSieben. Das Erste überträgt das Finale am 16. Februar 2012 um 20.15 Uhr.

Das neue Logo mit Blitztabellen-Anmutung

In den ersten beiden Ausscheidungsshows (12. und 19. Januar, ProSieben) treten jeweils zehn Kandidaten an, jeweils fünf schaffen es in die nächste Runde. Aus fünf weiteren gehen die Musiker hervor, die am 16. Februar im Ersten im Finale von "Unser Star für Baku" antreten. Der Eurovision Song Contest selber findet in diesem Jahr am 26. Mai statt.

Die Macher der Show sind von ihrer Blitztabellen-Idee so überzeugt, dass sie sie sogar im Logo der Sendung einfließen ließen. Denn die Balken über dem Schriftzug "Unser" sollen die aktuellen Ergebnisse des Live-Rankings anzeigen.

Mehr zum Thema

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige