Anzeige

Schwächster „DSDS“-Start seit 10 Jahren

Na klar, es ist ein Jammern auf hohem Niveau: 3,70 Mio. 14- bis 49-Jährige bescherten dem Staffelstart von "Deutschland sucht den Superstar" grandiose 31,0%. Aber: Damit war das Interesse an dem Auftakt in der Zielgruppe so gering wie seit der ersten Staffel 2002 nicht mehr. Im Gesamtpublikum verlor "DSDS" sogar gegen den ZDF-Krimi "Stubbe - Von Fall zu Fall", der die Show mit 7,03 Mio. zu 6,17 Mio. klar schlug. Schärfster Konkurrent im jungen Publikum war erwartungsgemäß "Harry Potter".

Anzeige
Anzeige

Der Samstag bei den 14- bis 49-Jährigen:

Zum Vergleich: Beim Staffelstart 2011 sahen noch 4,56 Mio. junge Zuschauer "DSDS", bei der stärksten Premiere im Jahr 2010 waren es sogar 5,07 Mio. Damitz verlor der "DSDS"-Start in nur zwei Jahren 1,37 Mio. junge Zuschauer  durchaus dramatische Zahlen. Den Tagessieg holte sich die Show mit den 3,70 Mio. natürlich dennoch ganz klar – vor der anschließenden "großen Hundeshow" mit Martin Rütter, die noch 2,62 Mio. sehen wollten – gute 21,9%. "Harry Potter und der Halbblutprinz" kam auf Platz 3 liegend auf 1,99 Mio. 14- bis 49-Jährige – ein für Sat.1-Verhältnisse ebenfalls guter Marktanteil von 16,4%.

Nur im Mittelmaß landete hingegen ProSieben: "Armagageddon – Das jüngste Gericht" sahen 1,43 Mio. – 11,7%. Stärkstes öffentlich-rechtliches Programm war im jungen Publikum nicht "Stubbe – Von Fall zu Fall", sondern die 20-Uhr-"Tagesschau" des Ersten: 1,36 Mio. informierten sich mit ihr – 13,2% und Platz 9 der Tages-Charts. Am Nachmittag gab es im Ersten zudem starke Wintersport-Zahlen, u.a. 16,7% mit 0,98 Mio. jungen Biathlon-Fans ab 14.30 Uhr. Miserabel waren die ARD-Zahlen erwartungsgemäß in der Prime Time: "Die Krone der Volksmusik" wollten nur 0,42 Mio. 14- bis 49-Jährige (3,4%) sehen. ZDF-Krimi "Stubbe" war parallel dazu deutlich erfolgreicher: 1,06 Mio. reichten für 8,6%. "Kommissar Stolberg" holte sich auf seinem neuen Sendeplatz danach mit 0,86 Mio. ordentliche 6,9%.

In der zweiten Privat-TV-Liga setzte sich Martin Rütter, der später bei RTL punktete, an die Spitze: 1,01 Mio. 14- bis 49-Jährige schalteten seine Vorabend-Doku-Soap "Der Hundeprofi" bei Vox ein – 11,1%. In der Prime Time stürzte sein Sender mit "Hauptsache verliebt" aber meilenweit unter die Vox-Normalwerte: 0,56 Mio. entsprachen nur 4,5%. RTL II kam mit "Ballermann 6% auf halbwegs solide 0,64 Mio. und 5,2%, kabel eins mit "Navy CIS" auf bis zu 6,4% und mit "Numb3rs" um 23.05 Uhr auf 0,80 Mio. und 7,8%.

Anzeige

Der Samstag im Gesamtpublikum:

Insgesamt unterlag "Deutschland sucht den Superstar" relativ klar dem ZDF-Krimi "Stubbe – Von Fall zu Fall". 7,03 Mio. bescherten dem Film tolle 21,1%, "DSDS" kam mit 6,17 Mio. auf 18,8%. Auch hier verlor der Staffelstart gegenüber dem Vorjahr (7,45 Mio.) deutlich, es war im Gesamtpublikum aber nicht der schwächste Start seit 2002. Die Ränge 3 und 4 der Tages-Charts gehen an ein ARD-Duo: Die 20-Uhr-"Tagesschau" schalteten im Ersten 5,57 Mio. (18,8%) ein, "Die Krone der Volksmusik" immerhin 5,43 Mio. (16,7%).

Abseits der großen drei Sender setzte sich "Harry Potter und der Halbblutprinz" an die Spitze: Mit 2,96 Mio. Sehern und 9,3% war der Sat.1-Film das einzige Nicht-ARD-ZDF-RTL-Programm innerhalb der Tages-Top-20. Für ProSiebens "Armageddon – Das jüngste Gericht" entschieden sich unterdessen 2,12 Mio. Leute, Vox-Vorabend-Reihe "Der Hundeprofi" sahen 2,00 Mio., kabel-eins-Serie "Navy CIS" um 22.05 Uhr 1,61 Mio. und das stärkste RTL-II-Programm, Klamotte "Voll normaaal" ab 21.45 Uhr nur ganze 0,95 Mio.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*