Zuckerbergs Luxusurlaub im Zensur-Staat

Publishing Keine Frage: Facebook-Gründer Mark Zuckerberg hat allen Grund, es sich richtig gut gehen zu lassen. Sein Social Network boomt mehr denn je. Der größte Börsengang eines Internet-Unternehmens in den kommenden Monaten ist Formsache. Der 27-Jährige dürfte bald zu den reichsten Menschen des Planeten zählen. Warum also nicht zum Jahresanfang einmal ausgelassen urlauben? Das macht Zuckerberg diese Woche in Uruguay – und zeigt damit bislang unbekannte Starallüren.

Werbeanzeige

Einmal noch so richtig Kraft tanken und etwas von der Welt sehen, bevor das wichtigste Geschäftsjahr im Leben des Facebook-CEOs beginnt – das muss sich Mark Zuckerberg gedacht haben, als er seine Reisepläne zwischen Ende letzten und Anfang dieses Jahres machte.

Zunächst ging es nach Vietnam. Dort verbrachte der 27-Jährige mit seiner Freundin und Entourage die Weihnachtstage. Abhängen in der Ha-Long-Bucht. Büffelreiten in einer Öko-Ranch in den Bergen. Eine Bootsfahrt in Quuang Ninh – all das in einem kommunistischen Land, in dem der Zugang zu Facebook via Zensur verboten ist.
Zuckerbergs Supersommerurlaub: Von Vietnam nach Brasilien nach Uruguay
Zu langweilig und spartanisch? Genug mit dem Bildungsurlaub, es gibt ja noch den südamerikanischen Sommer! Den genossen Zuckerberg, Freundin Priscilla Chan und seine Freunde zunächst zu Silvester in der brasilianischen Bade-Attraktion Folorionopolis, um daraufhin weiter in Uruguay zu urlauben.

Und zwar im Stile eines echten VIPs, der Zuckerberg mit geschätzten 24 Milliarden Dollar beim Börsengang sein wird. Wie die US-Blogs Gawker und Atlantic Wire sowie die spanische Tageszeitung El Pais berichten, hat Zuckerberg keine Kosten und Mühen gescheut, seine Sommerferien wie ein echter Superstar zu verbringen.

Facebook-Party mit Sean Parker und David Guetta?
Von einem amerikanischen Geschäftsmann mietete Zuckerberg für sich und seine Freunde für acht Tage eine Villa an und leitete Reisevorkehrungen in die Wege, die Pop-Diven wie Mariah Carey, Britney Spears oder Madonna würdig gewesen wären: Möbel wurden ausgetauscht und das Anwesen mit speziellen Chemikalien gesäubert. Dienstpersonal, vom Koch bis zu mehreren Dienstmädchen, begleiteten Zuckerbergs Entourage. Tiere, die sich auf dem Anwesen befanden, wurden entfernt – da "einige in der Millionärs-Gruppe ziemlich allergisch sind", berichtet El Pais.

Gefeiert werden durfte natürlich auch kräftig, wie Gawker mutmaßt. Vielleicht auch mit seinem früheren Facebook-Partner Sean Parker, der ebenfalls im uruguayischen Urlaubsparadies Punta del Esta gesichtet wurde. Und als wäre das noch nicht genug, wird Star-DJ David Guetta ebenfalls in Punta für einen Party-Gig erwartet. Es braucht nicht viel, um sich eine legendäre Facebook-Party auszumalen, die es mit den Film-Vorlagen aus dem "Social Network" aufnehmen kann.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige