Abendblatt baut Medienberichterstattung aus

Publishing Das Hamburger Abendblatt setzt auf mehr Medienberichte: Ab kommenden Montag wird vor allem das Thema Fernsehen mehr Gewicht bekommen. Die Artikel rund um TV, Werbung, Online- und Printmedien werden dazu künftig am Ende des Kulturteils gebündelt. Verantwortet wird das Ressort von Kulturchefin Maike Schiller, 36. Neben dem renommierten Medienautor Kai-Hinrich Renner (49, Kolumne "Medienmacher") kommt Karolin Jacquemain, 31, als weitere Expertin hinzu.

Werbeanzeige

Für die Leser wird es damit mehr Stories rund ums Fernsehen, Blicke hinter die Kulissen der Erfolgsformate sowie Porträts von Mediengrößen geben. Dazu sollen Rubriken wie "Das guckt Hamburg", die TV-Quoten speziell für das Stadtgebiet Hamburg, nun täglich erscheinen. Hinzu kommt ein Netznavigator, Fernsehkritiken sowie die überregional geschätzte Medienkolumne Renners.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige