RTLs „Die Trixxer“-Pilot enttäuscht

Da ist eine potenzielle Serie wohl in weite Ferne gerückt. Der RTL-Pilot "Die Trixxer" blieb am Donnerstag klar hinter den Erwartungen zurück. Zwar gewann er mit 1,92 Mio. 14- bis 49-Jährigen um 20.15 Uhr gegen die Konkurrenz, doch der Marktanteil von 15,1% lag deutlich unter den RTL-Normalwerten (18,5% in den vergangenen 12 Monaten). Vergleichsweise zufriedener können Sat.1, ProSieben und das ZDF mit ihren Prime-Time-Zahlen sein. Dort punktete der Film "State of Play" im jungen Publikum.

Anzeige

Der Donnerstag bei den 14- bis 49-Jährigen:

Den Tagessieg holte sich wieder einmal die RTL-Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten", die mit 2,38 Mio. jungen Zuschauern grandiose 23,5% einfuhr. "Die Trixxer" folgen mit den erwähnten 1,92 Mio. und 15,1% dahinter, Platz 3 geht mit "RTL aktuell" (1,84 Mio. / 21,6%) an ein weiteres RTL-Programm. Nach den "Trixxern" ging es im Übrigen auch nicht gerade erfolgreich weiter: "CSI" enttäuschte mit 12,1% und 15,8%. Schärfster RTL-Konkurrent war der Sat.1-Film "Charlie und die Schokoladenfabrik", der mit 1,83 Mio. und guten 14,5% Platz 4 belegt. "Lemony Snicket – Rätselhafte Ereignisse" rutschte danach mit 0,93 Mio. und 10,5% ins Mittelmaß.

Über den Sender-Normalwerten blieben auch "Die TV total Highlights 2011" – mit immerhin 1,65 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 13,0%. Im Gegensatz zu RTL und Sat.1 ging es hier auch später gut weiter: "Michael Mittermeier: Safari" blieb ab 22.20 Uhr mit 1,16 Mio. und 12,6% ebenfalls recht klar über dem ProSieben-Soll. ARD und ZDF erreichten mit ihren 20.15-Uhr-Programmen unterdessen ebenfalls beachtliche Mengen an jungem Publikum: Der ZDF-Film "State of Play" kam auf 1,58 Mio., 12,4% und Platz 7, "2011 – Das Quiz" sahen im Ersten 1,30 Mio. – 10,7% und Rang 11 der Tages-Charts.

In der zweiten Privat-TV-Liga schaffte nur ein Programm den Sprung über die Mio.-Marke: Für "Das perfekte Texas Dinner mit den Reimanns" entschieden sich am Vox-Vorabend 1,05 Mio. junge Zuschauer – 10,9%. "Bridget Jones – Am Rande des Wahnsinns" landete danach mit 0,93 Mio. und 7,3% im Vox-Mittelmaß, "Hide and Seek" mit 0,49 Mio. und 5,2% deutlich darunter. Bei RTL II lief es hingegen später immer besser: Nach verhaltenen 5,4% für "Die Kochprofis" erzielte der "Frauentausch" mit 0,90 Mio. gute 7,5%, "Exklusiv – Die Reportage" schaffte mit dem "Venus 2011 Report" nach 23 Uhr sogar 9,0%. Unter dem Soll blieb das "Rat Race" bei kabel eins: 0,58 Mio. entsprachen nur 4,5%.

Der Donnerstag im Gesamtpublikum:

Insgesamt hieß der Tagessieger "2011 – Das Quiz". Die jährliche ARD-Show mit Frank Plasberg begeisterte 6,38 Mio. Leute – ein toller Marktanteil von 20,9% und der souveräne Sieg gegen die direkte Konkurrenz. Schärfster 20.15-Uhr-Kontrahent war der ZDF-Film "State of Play – Der Stand der Dinge" mit 4,19 Mio. Sehern und soliden 12,8%. Dazwischen schoben sich noch zwei Nachrichtensendungen: die 20-Uhr-"Tagesschau" des Ersten mit 4,59 Mio. Neugierigen und "RTL aktuell" mit 4,57 Mio. "Die Trixxer" erreichten um 20.15 Uhr bei RTL genau 4,00 Mio. Leute – 12,2%.

Abseits der großen drei Sender setzte sich "Charlie und die Schokoladenfabrik" an die Spitze der Charts: 3,05 Mio. bescherten dem Sat.1-Film 9,5%. Vox lockte mit dem "perfekten Texas Dinner" 2,56 Mio. Zuschauer, mit "Bridget Jones – Am Rande des Wahnsinns" nur 1,60 Mio., ProSieben kam mit den "TV total Highlights 2011" auf 2,03 Mio. Seher, RTL II mit dem "Frauentausch" auf 1,37 Mio. und kabel eins mit dem Spätfilm "Collateral Damage" auf 1,20 Mio.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige