Stern wird zehn Cent teurer

Der Stern erhöht seinen Copypreis von 3,40 auf 3,50 Euro. Bereits ab der am morgigen Donnerstag erscheinenden Ausgabe 1/2012 soll die Maßnahme greifen, berichtet das Branchenportal Horizont. Die letzte Preiserhöhung hatte Gruner + Jahr im September 2010 vorgenommen.

Anzeige

Damals stieg der Preis um 20 Cent auf 3,40 Euro. Davor hatte der Verlag den Copypreis Mitte 2009 von drei auf 3,20 Euro angehoben.
Mit der Preiserhöhung reagiert G+J auf die sinkende Auflage des Stern. Im dritten Quartal kam das Magazin auf einen Gesamtverkauf von 854.221 Exemplaren. Das entspricht einem Minus von sechs Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Die Zahl der Abonnenten sank mit elf Prozent besonders stark.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige