Spiegel Online verliert Merian.de

Spiegel Online und Merian.de gehen künftig getrennte Wege: In den vergangenen zwei Jahren war die Webseite des Reisemagazins aus dem Hamburger Jahreszeiten Verlag von der SpOn-Redaktion mitbetreut worden. Wie New Business berichtet, soll sich jetzt die Jalag-Tochter 4Seasons Digital.net um das Portal kümmern.

Anzeige

Die Vermarktung von Merian.de behält allerdings die Spiegel Tochter Quality Channel. Im November  kam das Portal auf 827.428 Visits. Vor einem Jahr lag dieser Wert noch bei knapp über einer Million.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige